30.11.2016, 15:36 Uhr

Mittersill: Aggressives Verhalten bzw. Widerstand bei einer Verkehrsunfall-Aufnahme

Der Unfall ereignete sich auf der Paß Thurn-Straße bei Mittersill. (Foto: Gottfried Maierhofer)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

MITTERSILL. Heute, am 30. November 2016 kurz nach Mitternacht, ereignete sich ein Unfall auf der Paß Thurn Straße.
Beim Eintreffen der Polizeibeamten befand sich ein 24-jähriger Bursche an der Unfallstelle und drei Personen, die die Unfallstelle absicherten. Laut Aussage dieser drei Personen waren diese kurz nach dem Unfall zur Unfallstelle gekommen und haben beim Unfallfahrzeug zwei Personen wahrgenommen.

24-jähriger Mittersiller

Bei der Befragung des 24-jährigen Mittersillers wurde dieser sofort aggressiv und beschimpfte die Beamten. Da der Mann trotz mehrmaliger Abmahnungen sein äußerst aggressives Verhalten nicht einstellte, weiterhin hefig mit den Armen gestikulierte und einen Polizisten am Kragen erfasste, wurde die Festnahme ausgesprochen.

Pfefferspray kam zum Einsatz

Auch wurde die Anwendung des Pfeffersprays angedroht und nachdem der Mann sein Verhalten weiterhin nicht einstellte, der Pfefferspray angewendet. Die weiteren Erhebungen ergaben, dass der Lenker oder die Lenkerin mit dem Auto rechts von der Fahrbahn abkam, gegen die dortige Felswand prallte und der Pkw dann schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum Stillstand kam.

Weitere Erhebungen

Die sich die 25-jährige Zulassungsbesitzerin des Wagens vom Unfallort entfernt hatte und bisher nicht ausgeforscht werden konnte, ist bis dato ungeklärt wer den Pkw gelenkt hatte. Der Festgenommene 24-Jährige, der auch im Verwahrungsraum sein aggressives Verhalten nicht einstellte und die Beamten weiterhin gröblich beschimpfte, verweigerte die Durchführung des Alkomattests. Weitere Erhebungen werden geführt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.