29.05.2017, 05:54 Uhr

Mittersill: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Felbertauernstraße

(Foto: FF Mittersill)

Eine Presseaussendung der Feuerwehr Mittersill

Die Feuerwehr Mittersill wurde am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Felbertauernstraße gerufen.

Zwei PKW's kollidierten in einer Lawinengalerie

Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass zwei PKW in einer Lawinengalerie kollidierten. Weiters konnte festgestellt werden, dass alle Personen aus den Unfallwracks bereits befreit werden konnten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten das Rote Kreuz bei der Versorgung der verletzten Personen und errichteten einen Brandschutz. Zudem wurde die Verkehrsregelung übernommen und anschließend die Aufräumungsarbeiten durchgeführt.

Ein Person starb, zwei weitere wurden verletzt

Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert und nach Reinigung der Straße konnte die Felbertauernstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Der Einsatz dauerte aufgrund der umfangreichen Rettungs- und Einsatzmaßnahmen über zweieinhalb Stunden. Leider erlitt eine am Unfall beteiligte Person tödliche Verletzungen, zwei weitere wurden verletzt.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Mittersill, die Betriebsfeuerwehr der Felbertauern AG, die Feuerwehr Matrei, das Rote Kreuz, die Polizei sowie ein Abschleppdienst.

Text & Fotos: FF Mittersill

Hier nun die offizielle Presseaussendung der Polizei:

Am 28. Mai 2017 gegen 19 Uhr, kam es auf der Felbertauernstraße im Gemeindegebiet von Mittersill zu einer Frontalkollision zwischen dem PKW eines 49-jährigen Osttirolers und eines 61-jährigen Vorarlbergers. Der Vorarlberger wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlitt letztlich tödliche Verletzungen.

Der Osttiroler und die Beifahrerin des Verstorbenen, ebenfalls eine 54-jährige Vorarlbergerin, wurden unbestimmten Grades verletzt und in das Tauernklinikum Mittersill eingeliefert. Ein mit dem zweitbeteiligten Osttiroler durchgeführter Alkomatentest ergab 0,00 mg/l. Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand von Erhebungen.

Die Felbertauernstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
1 Kommentarausblenden
223
Helmut Santer aus Kitzbühel | 30.05.2017 | 18:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.