16.10.2017, 11:35 Uhr

Mystische Botschaften an heimischen Felsen

Wolfgang Kauer (Foto: Hannes Leitinger)

Unteres Saalachtal: Eins der bedeutensten Fundgebiet ostalpiner Felsritzbilder

UNKEN. Einen interessanten Abend mit zwei spannenden Themen, erlebten Besucher im Regionalmuseum Kalchofengut. Der Autor Wolfgang Kauer, der kürzlich mit dem Regionalitätspreis der Bezirksblätter ausgezeichnet wurde, trat in die Fußstapfen von Museumsgründer Helmut Adler und stellte Saalachtaler Felsritzbilder vor.

Felsbilder und Lovestory

Viele davon sind Neuentdeckungen, deren Motive der Forscher erstmals zusammenhängend deutet und zwischen regionalen Stilen unterscheidet. Er vergleicht die Felsbilder erstmals mit Artefakten und mit Gravuren auf Tonwaren, sodass endlich die Bedeutung der rätselhaften Felsbilder und deren zeitliche Einordnung möglich wird. In seinem aktuellen Buch "Felsbilder der Ostalpen.Das Erbe der Mondfrau" beschäftigt er sich mit den Ursprüngen dieser Bilder und was sie zu erzählen haben. Die Ursprünge der Felsbild-Motive liegen nach Ansicht des Autors bei den prähistorischen Gesellschaften des Alpen- und Voralpenraums.Was vielen Einheimischen wohl gar nicht bekannt ist: "Die schönsten Felsritzbilder befinden sich auf der Kallbrunn-Alm", erklärte der Schriftsteller.

Verbotene Liebe

Brita Steinwendtner, die jahrelange Leiterin der Rauriser Literaturtage, stellte ihren Roman "Du Engel Du Teufel. Emmy Haesele und Alfred Kubin. Eine Liebesgeschichte" vor. Sie beschäftigt sich darin mit der abenteuerlichen Beziehung zwischen der Gattin des Unkener Arztes und dem berühmten Künstler. Veranstaltet wurde der interessante Abend vom Museumsverein Unken. Im Museum sind das bewegende Schicksal dieser Liebenden und die historischen Felsritzbilder gut dokumentiert.

Kurzbiografien:


Brita Steinwendtner


* 1942 in Wels, Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie in Wien und Paris.
Freie Mitarbeiterin des ORF und ausländischer Rundfunkanstalten. Zahlreiche Hörfunkportraits sowie TV-Filme. Lehrtätigkeit an den Universitäten von Salzburg, Klagenfurt und St. Louis/Missouri.
1990 bis 2012 Leiterin der Rauriser Literaturtage. Lebt in Salzburg.
Jüngste Werke: Du Engel Du Teufel. Emmy Haesele und Alfred Kubin. Eine Liebesgeschichte; Mittagsvorsatz/Noon Resolution, Gedichte/Poems, übersetzt von Herbert Kuhner; An diesem einen Punkt der Welt, Roman; Der Welt entlang. Vom Zauber der Dichterlandschaften, 2016
Alle: Haymon Verlag

Wolfgang Kauer


* 1957 in Linz. Schriftsteller und Felsbildforscher, Uni-Absolvent für Deutsch, Geografie und Kunsterziehung, lebt als Kunstvermittler und Stadtteilchronist in Salzburg, intensive Reisen ins prähistorische Europa und zu den Welt-Kulturen. In der Edition Innsalz veröffentlichte Kunstromane nennt er die "Schnabelkannen-Trilogie", weil die einzelnen Bände Deutungsmöglichkeiten der keltischen Totenkanne vom Halleiner Dürrnberg vorstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.