02.09.2016, 15:19 Uhr

Neue Kraftwerker für Salzburg

1. Lehrtag in Kaprun: Die Lehrlinge aus Salzburg, Mustafa Ahmed, Deeb Ahmad, Eberl Felix, Hörl Michael, Hutter Robin, Wicker Adrian feierten ihren ersten Lehrtag mit Michael Amerer (re.), Verantwortlichem für die Lehrlingsausbildung bei Verbund, dem Leiter der Lehrwerkstätten und dem Team der Lehrlingswerkstätte Kaprun. (Foto: Verbund)
KAPRUN. 44 neue Lehrlinge aus Österreich und Bayern, starten jetzt ihre Berufsausbildung beim Verbund, darunter kommen sechs aus Salzburg. Die Einzigartige Berufsausbildung im eigenen Unternehmen macht den Verbund zum begehrten Arbeitgeber.

Bekenntnis zur Wasserkraft

Mit der traditionellen Übergabe der Lehrlingsverträge an den Ausbildungsstandorten in Ybbs-Persenbeug, Kaprun und Töging beginnt für die 44 Lehrlinge, der Einstieg ins Berufsleben. „Mit einer in Europa einzigartigen Doppelausbildung und besonderer Praxisnähe sichern unsere Beschäftigten die Zukunft der Wasserkraft. Ein Bekenntnis zur Lehrlingsausbildung ist für uns auch ein Bekenntnis zur Wasserkraft als wichtigstem Treiber der Energiewende“, so Lehrlingsbeauftragter Michael Amerer, Geschäftsführer der Verbund Hydro Power GmbH.

Gefragte Berufe, exzellente Erfolge

Das erste Jahr ihrer vierjährigen Lehrausbildung werden die angehenden Kraftwerker in einer der drei modernen Verbund-Lehrwerkstätten absolvieren. Schon ab dem zweiten Jahr sammeln die Lehrlinge dann Praxiserfahrung in einem der Verbund-Kraftwerke. Neben Ybbs-Persenbeug bildet VERBUND auch in Kaprun und Töging am Inn (Deutschland) Fachkräfte in den Berufen Elektrotechniker/-in und Metalltechniker/-in aus. Die Abschlussquote liegt bei nahezu 100 %, der Anteil von Lehrabschlüssen mit Auszeichnung bei knapp 50 %, ein deutlichere Beweis für die hohe Qualität der Fachausbildung.

Interessierte finden alle Informationen zum Lehrberuf bei Verbund inklusive Lehrlingsvideo auf www.verbund.com/karriere unter „Starte Deinen Lehrberuf“.

Text: Verbund
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.