07.01.2018, 13:22 Uhr

Piesendorf: Verkehrsunfall mit Alkoholisierung

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 7. Jänner 2018, gegen 7.20 Uhr, lenkte eine 23-jährige Pinzgauerin ihren Pkw auf der Dorfstraße in Piesendorf, von der Einfahrt Piesendorf West in Richtung Ortszentrum.
Auf Höhe des Gemeindeamtes verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen eine Straßenlaterne und einen Holzzaun. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw wieder auf die Straße geschleudert, wo er am Dach liegen blieb. Ein zufällig vorbeifahrender Passant befreite die Verunfallte aus dem Auto, leistete Erste Hilfe und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Frau wurde vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zell am See gebracht. Durch den Unfall entstand am Pkw Totalschaden, eine Straßenlaterne der Gemeinde Piesendorf wurde total beschädigt, sowie ein Holzzaun des dortigen Anwohners.

Ein Alkomattest bei der Lenkerin im Krankenhaus ergab einen Wert von 1,86 Promille.
Der Führerschein wurde ihr abgenommen und entsprechende Anzeigen werden an die Bezirkshauptmannschaft Zell am See erstattet.

Während der Unfallaufnahme kam der Freund der Verunfallten, mit seinem Pkw zur Unfallstelle. Auf Grund von offensichtlichen Alkoholisierungssymptomen, wurde mit diesem ein Alkotest durchgeführt, der mit 1,78 Promille positiv verlief. Der Führerschein wurde dem 28-jährigen Pinzgauer an Ort und Stelle abgenommen und ebenfalls entsprechende Anzeigen an die BH Zell am See erstattet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.