16.01.2018, 14:11 Uhr

Raiffeisen-Spende für das Rote Kreuz im Pinzgau

Bezirksrettungskommandant Anton Voithofer, Martin Ottino (2. Geschäftsleiter Raiffeisenbank Saalbach-Hinterglemm-Viehhofen), Andreas Mayer (LGH Saalfelden) und RK-Bezirksgeschäftsführer Stefan Herbst. (Foto: Raiffeisen)
PINZGAU / SALZBURG. Die Raiffeisen Salzburg und das Lagerhaus Salzburg haben das Rote Kreuz bei der Anschaffung neuer Funkgeräte im Wert von 3.600 Euro unterstützt. Die Funkdigitalisierung für Einsatzkräfte im Bezirk Zell am See wurde im vorangegangenen Herbst finalisiert.
Durch die hochmodernen Digitalfunkgeräte ist es möglich, organisationsübergreifend (Polizei, Feuerwehr, Bezirkshauptmannschaft und Rotes Kreuz) zu kommunizieren, was eine enorme Erleichterung bei Großunfallszenarien bietet.


Bild v.l.: Bezirksrettungskommandant Anton Voithofer, Martin Ottino (2. Geschäftsleiter Raiffeisenbank Saalbach-Hinterglemm-Viehhofen), Andreas Mayer (LGH Saalfelden) und Bezirksgeschäftsführer Stefan Herbst. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.