29.01.2018, 09:24 Uhr

Rauris: Gelungene Skitourenveranstaltung der Bezirksblätter und skitourenwinter.at

Gerhard Meister (Geschäftsführer TVB Rauris), HP Kreidl (skitourenwinter.com) und Andreas Groder (Betriebsleiter Rauriser Bergbahnen) (Foto: TVB Rauris)

Das Raurisertal ist unter Skitourengehern besonders für seinen Talschluss Kolm Saigurn bekannt. Im Skitourencenter sind markierte Aufstiegsrouten - mit Abfahrt auf der Piste - zu finden.

RAURIS. Am vergangenen Samstag nutzten rund 100 Skitourengeher das Skitourencenter für einen gemeinsamem Tourennachmittag, der von den Bezirksblättern gemeinsam mit HP Kreidl von skitourenwinter.at und in Kooperation mit dem örtlichen Tourismusverband und den Rauriser Bergbahnen organisiert worden ist. 

Gemeinsames Ziel war die beliebte Waldalm

Bei idealen Bedingungen und strahlendem Sonnenschein machte man sich unter dem Namen "Bezirksblätter Bergauf" zur Waldalm auf.  Treffpunkt war die  Talstation der Kreuzbodenbahn. Skitouren-Einsteiger hatten auch die Möglichkeit neues Skitouren-Material von Atomic zu testen. Nach rund. 750 überwundenen Höhenmetern lud die Terrasse der Waldalm auf 1.690 Höhenmetern zum Verweilen ein. Musikalisch wurde die Veranstaltung von der Rauriser Tanzlmusi umrahmt. 



INFOS über das Skitourencenter Raurisertal
Eine ideale Alternative zu Pistentouren bietet das Skigebiet Rauriser Hochalmbahnen seit Jänner 2016 an: Zwei markierte Hauptaufstiegsrouten zu vier Varianten führen von den Talstationen Kreuzboden und Hochalmbahn bis zu den Endpunkten Waldalmhütte bzw. Hochalm. Zum größten Teil verlaufen die Routen im freien Gelände und abseits der Pisten. Je nach Kondition, Lust und Zeit überwinden Skitourengeher und Einsteiger zwischen 300 und 800 Höhenmeter auf den leichten und mittelschweren Strecken. Die zahlreichen Informationstafeln geben Auskunft über die Höhenmeter und Kilometer der noch zu bewältigenden Strecke bzw. Gesamtstrecke.
An den Zielpunkten der Routen bieten bewirtschaftete Hütten Skitourengehern Möglichkeit zur Einkehr, bevor sie die präparierten Pisten für ihre Abfahrt nutzen können. Die Nutzung der Routen ist während der Betriebszeiten der Hochalmbahnen (täglich von 9 bis 16 Uhr) und am Skitourenabend (jeden Freitag von 17 bis 22 Uhr) kostenlos möglich. Die Sendefunktion von LVS-Geräten kann vor den Touren an den Ortovox-Checkpoints an den Talstationen Hochalmbahn und Kreuzboden Sesselbahn geprüft werden.


Die nächste kostenlose BezirksblätterBergauf-Veranstaltung im Pinzgau geht am 23. Februar über die Bühne:
HIER gibt's die genauen Infos
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
5.850
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 29.01.2018 | 11:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.