28.06.2016, 16:32 Uhr

Saalfelden: Einstimmiger Beschluss für einen Zubringerdienst zur Privatklinik Ritzensee

Margit Pfatschbacher, die Stellvertreterin vom Bgm. Erich Rohrmoser (beide SPÖ) (Foto: SPÖ)

Vize-Bürgermeisterin Margit Pfatschbacher: „Damit soll gewährleistet werden, dass die Bürgerinnen und Bürger in Saalfelden unkompliziert zu radiologischen Untersuchungen fahren können!“

SAALFELDEN. Wie berichtet, finden die radiologischen Untersuchungen nach der Rücknahme des Kassenvertrages mit Herrn Dr. Johannes Vogler nicht mehr im Ortszentrum, sondern in der Privatklinik Ritzensee - zugehörig dem Tauernklinikum - statt.

Schwer erreichbar für Personen mit eingeschränkter Mobilität...

Dieses ist aber für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur schwer erreichbar. Deshalb brachte die SPÖ Saalfelden in der Gemeindevertretungssitzung vom 27. Juni den Antrag für die Schaffung eines Zubringerdienstes zur „Tauernklinik – Privatklinik Ritzensee“ ein. Der Antrag wurde einstimmig angenommen und zur weiteren Bearbeitung an den Mobilitätsausschuss der Stadtgemeinde Saalfelden übertragen.


Verschiedene Varianten werden ausgearbeitet

„Der Mobilitätsausschuss wird sich in der nächsten Sitzung mit diesem Thema befassen und verschiedene Varianten zur besseren Erreichbarkeit erarbeiten. Damit soll allen Bürgerinnen und Bürgern der Zugang zur radiologischen Untersuchung in einfacher Art ermöglicht und die Gesundheitsversorgung Saalfeldens bestmöglich abgesichert werden“, informiert Pfatschbacher zusätzlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
2.020
Peter Würti aus Pinzgau | 29.06.2016 | 11:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.