12.12.2017, 08:26 Uhr

Saalfelden: "Fly & Help"-Stifter Reiner Meutsch präsentierte eine Benefiz-Live-Show

Der sozial engagierte Weltenbummler wurde von Künstlern aus Afrika und Lateinamerika unterstützt. (Foto: Stadtmarketing)
SAALFELDEN (red). Seine "Fly & Help"-Weltumrundung war Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich. Stifter und RPR1-Radiomoderator Reiner Meutsch tauschte seinen Schreibtisch gegen das Cockpit eines Kleinflugzeuges, um einmal die Erde zu umfliegen. Im Vordergrund stand der Wunsch, Kindern in Entwicklungsländern den Schulbesuch zu ermöglichen. Am Dienstag berichtete er in einer zweistündigen Live-Show im Congress Center in Saalfelden von seinen Erlebnissen und begeisterte das Publikum.

Über 500 Gäste

Die über 500 Gäste waren einer Einladung von "Derpart" und vom Kuoni Reisebüro Saalfelden von Gunter Freissle gefolgt. Mit dabei waren auch Honoratioren aus Saalfelden sowie namhafte Persönlichkeiten der Touristikbranche. Das begeisterte Publikum erlebte eine Show der Emotionen und Naturschauspiele - vom Sandsturm in Mauretanien, einer rasanten Rikschafahrt durch Kolkata, rauchenden Vulkanen über den Anden oder mächtigen Gletschern auf Grönland. Unterstützung erhielt der Weltenbummler von Künstlern aus Afrika und Lateinamerika: Jung und Alt waren von der Stimme der Sängerin Yma América, bekannt aus dem Musical „König der Löwen", verzaubert. Die Akrobaten der afrikanischen Gruppe "Adesa" verblüfften mit körperlichen Höchstleistungen und einer Prise Humor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.