02.02.2018, 15:05 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall in Weißbach

Heute Vormittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei winterlichen Fahrverhältnissen in Weißbach bei Lofer. Es waren drei Autos und ein Lastwagen daran beteiligt. Eine Person wurde mit dem Hubschrauber, drei weitere mit der Rettung ins Krankenhaus in Sankt Johann in Tirol gebracht. Die Straße war für eine Stunde gesperrt. (Foto: Maierhofer)
WEISSBACH. Am Morgen des 2. Februars kam es auf der Pinzgauer Straße zu einem Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen. Vier Personen wurden ins Krankenhaus in Sankt Johann in Tirol gebracht - eine davon mit dem Hubschrauber. Dies berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg. 

Auffahrunfall

Ein 27-jähriger Mann aus Bulgarien fuhr mit einem Lastwagen in Richtung Lofer. Zwischen den Zufahrten zur Vorderkaserklamm und der Lamprechtshöhle fuhr er auf das Auto einer 22-jährigen Frau aus Serbien auf, die links abbiegen wollte.

Auto kam ins Schleudern

Durch den Aufprall wurden die Serbin und ihr 21-jähriger, einheimischer Beifahrer mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Daraufhin kollidierte der Pkw mit zwei weiteren Fahrzeugen. 

Viele Beteiligte

Eines der beiden lenkte eine 36-jährige Dänin. Mit ihr im Auto waren ein 38-jähriger Einheimischer und ein einjähriges Kind. Im zweiten Auto saß der Fahrer, ein 34-jähriger Niederländer und drei weitere Urlauber im Alter von 28, 32 und 34 Jahren. 

Mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Die Dänin wurde mit dem Notarzt-Hubschrauber ins Krankenhaus in Sankt Johann in Tirol gebracht. Ihr Beifahrer sowie die Serbin und deren Beifahrer wurden mit der Rettung in das selbe Krankenhaus gebracht.

Totalschaden und Straßensperre

An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden, die beiden anderen wurden erheblich beschädigt. Die Straße war während der Bergungsarbeiten für etwa eine Stunde gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.