23.07.2017, 22:20 Uhr

Schweres Hagelunwetter in Lend und Taxenbach

STOPP. Die Verbindungsstraße zwischen Lend und Embach wurde gesperrt.

Es waren nur wenige Minuten, doch die Auswirkungen des kurzen Hagelstrichs der durch das Salzachtal zog waren massiv.

LEND / TAXENBACH (win). Der Himmel verdunkelte sich innerhalb weniger Minuten. Unmittelbar darauf kam der Regen und dann ging alles blitzschnell. Die Hagelkörner, die am Sonntag, dem 23. Juli 2017, abends im Gebiet um Lend und Taxenbach zu Boden gingen waren relativ groß. Doch nicht nur die Ausmaße der Körner waren überdimensional, sondern auch die Menge der Hagelkörner war extrem. Die B311 wurde innerhalb von Minuten mit einem Teppich aus Eiskugeln bedeckt. Das Laub, welches von den Bäumen geschlagen wurde, verwandelte die Fahrbahn in eine grüne, rutschige, Piste.

Sturm legte Bäume um

Einige Bäume konnten den starken Sturmböen nicht standhalten. Die Landesstraße zwischen Embach und Lend wurde von mehreren Bäumen verlegt. Fahrzeuge oder Personen wurden hier nicht beschädigt. Die Feuerwehren waren innerhalb kürzester Zeit vor Ort und konnten die Bäume schnell entfernen. Teilweise mussten Kranwägen das Material aus dem Weg schaffen. Die Straße musste nur für kurze Zeit gesperrt werden.

Gäste hatten Spaß mit dem Hagel

Ein eigenartiges Detail konnte am Rande des Geschehens beobachtet werden. Während einige Autofahrer traurig ihre verbeulten Autos am Straßenrand begutachteten, hatten andere Spaß am plötzlichen Eisregen. Für viele Gäste aus dem arabischen Raum war es eine Sensation, denn Hagel hatten sie noch nie gesehen. Teilweise sprangen Kinder in den liegengebliebenen Eiskugeln herum und ihre Eltern machten Fotos davon.
1 1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.