22.01.2018, 11:25 Uhr

Sperre: Fahrzeug- und Bahnverkehr in Zell am See

Die Pinzgauer Straße durch das Ortsgebiet von Zell am See sowie die Bahnstrecke in diesem Bereich waren am 21. Jänner aufgrund eines umgestürzten Baumes gesperrt. (Foto: Symbolfoto Polizei)

UPDATE: Auch am 22. Jänner ist die Straße in Zell am See in beiden Richtungen bis ca. 20 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr fällt und entfernt Bäume, die auf die Straße fallen könnten. Die Zufahrt nach Zell am See ist in diesem Zeitraum nur von nördlicher Richtung möglich.

ZELL AM SEE. Am 21. Jänner war von 14.50 Uhr bis 20.45 Uhr die Ortsdurchfahrt von Zell am See sowie die Westbahnstrecke in diesem Bereich gesperrt. Grund dafür war ein Baum, der von einem Hang in Richtung der Bundesstraße und der Westbahnstrecke stürzte. Im selben Waldbereich drohten noch weitere Bäume umzustürzen, weshalb der Journaldienst der Bezirkshauptmannschaft anordnete, die Strecken zu sperren. 

Großräumige Umleitung und Schienenersatzverkehr

Für alle Straßen-Fahrzeuge wurden großräumig über den Schmittentunnel oder über die Landesstraße durch das Ortsgebiet von Thumersbach und Bruck an der Glocknerstraße umgeleitet. Für den Bahnverkehr wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, einige Züge mussten jedoch die Dauer der Sperre abwarten. 

Gefährliche Bäume gefällt

Sachverständige begutachteten den Waldbereich, woraufhin Holzarbeiter mehrere Bäume abschnitten, bargen und für den Abtransport vorbereiteten. Am 22. Jänner wird der Wald neuerlich begutachtet und entschieden, ob weitere Arbeiten und eine neuerliche Sperre erforderlich sein wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.