12.01.2018, 14:56 Uhr

Tiere suchen neues Zuhause

Der Österreichische Tierschutzverband hofft, bis zum Frühjahrt 2018 ein neues Heim für die am Assisi-Hof lebenden Tiere gefunden zu haben. (Foto: Österreichischer Tierschutzverein)

53 Vierbeiner verlieren im Frühjahr ihr derzeitiges Zuhause. Der Österreichische Tierschutzverein sucht deshalb in Salzburg oder Oberösterreich nach einem neuen Hof, auf dem die Tiere leben können.

SALZBURG/OBERÖSTERREICH (jg). Wenn sich bis zum Frühjahr kein neuer Hof findet, sind die 53 dort lebenden Tiere bald obdachlos. Der Österreichische Tierschutzverein bittet um Hinweise für ein mögliches neues Zuhause (etwa 3 bis 4 Hektar Fläche) unter der Website, der Tel. 0662/84-32 oder per E-Mail an office@tierschutzverein.at. 

tiere, tierschutz, tierschutzverein, österreichischer-tierschutzverein, assisihof, assisihof-st-georgen, assisihof-st-georgenleys, assisihof-in-st-georgenleys, assisihof-in-st-georgen, sommerfest-assisihof, sommerfest-im-assisihof

Erste Adresse: Assisi-Hof

15 Jahre lang kamen gerettete Tiere zuerst zum Assisi-Hof, wo sie dann wieder aufgepäppelt wurden. Zahlreiche Vierbeiner wurden dort wieder gesund gepflegt oder erholten sich von einem Trauma. "Danach wird eine neue Familie für die Tiere gesucht oder sie bleiben bei uns, um hier einen schönen und artgerechten Lebensabend genießen zu können", erzählt Tierretter Uwe Gottschalk.

Neues Zuhause für hilfsbedürftige Tiere

Die Mitarbeiter des Österreichischen Tierschutzvereins stehen vor der Aufgabe, ein neues Zuhause für die Tiere zu finden. Einen geeigneten Hof für den Tierschutz zu finden, ist schwierig, aufwändig und mit hohen Kosten verbunden. So müssen etwa die Stallungen artgerecht ausgebaut werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.