13.01.2018, 09:23 Uhr

Zechbetrug in Saalbach

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. Jänner 2018, gegen 19:45 Uhr, wurde angezeigt, dass in 5753 Saalbach, Lokal Hinterhagalm eine deutsche Urlaubergruppe deren Zeche in Höhe von in etwa € 600,00 nicht bezahlt hätte. Bei den Erhebungen durch Polizeibeamte verhielt sich ein 26-jähriger Bayer, offensichtlich stark alkoholisiert, gegenüber den einschreitenden Beamten äußert aggressiv und beschimpfte diese mit den Worten "Fickt euch ihr Wixer, ihr Arschlöcher!" sowie "Trotteln". Da er nach mehrmaliger Abmahnung sein Verhalten nicht einstellte, wurde dieser durch die Beamten vorläufig festgenommen und in einen Anhalteraum auf die PI Zell am See verbracht. Der Angezeigte verweigerte einen Alkotest. Der Deutsche wird bezüglich seinem aggressiven Verhalten bei der Bezirkshauptmannschaft Zell am See angezeigt. Des Weiteren wird eine Anzeige nach Betrug (Nichtbezahlen der offenen Zeche) an die StA Salzburg übermittelt werden. Weitere Erhebungen betreffend des Betruges werden noch geführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.