13.04.2018, 21:22 Uhr

Zwei schwere Arbeitsunfälle im Pinzgau

(Foto: Symbolfoto BBL)

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Bei Arbeiten Schachtringe in die Tiefe zu setzen kam es am Vormittag des 13. April 2018 zu einem Arbeitsunfall in Lofer. Der an der Baggerschaufel befestigte Ring brach nachdem er angehoben wurde auseinander. Ein 38-jähriger Arbeiter aus Salzburg erlitt dabei schwere Verletzungen im Bereich des Oberschenkels und des Knöchels. Nach der Erstversorgung bracht der Rettungshubschrauber den Verletzten ins Unfallkrankenhaus Salzburg.

Gegen Mittag führte eine 46-jährige Frau aus Unken Arbeiten auf dem Flachdach ihres Wohnhauses durch. Sie stolperte und fiel ca. drei Meter auf den geschotterten Boden. Bei dem Sturz zog sie sich eine schwere Becken und Oberschenkelverletzung zu. Die Verletzte wurde nach der Erstversorgung von dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.