30.09.2017, 08:06 Uhr

Gerald Wiener, SPÖ: Kombination von Unterricht und Vereinsaktivitäten

Gerald Wiener aus Kaprun unterrichtet Deutsch und Musik. (Foto: Christa Notdurfter)
PINZGAU (cn). In der Vorwoche hat der NR-Abgeordnete Walter Bacher von der SPÖ - auch diesmal wieder Salzburger Spitzenkandidat für die Nationalratswahl - die Pinzgau-Kandidaten vorgestellt. Neben den drei Frauen Susanne Karlsböck (Ärztin, Kaprun), Christine Rainer (Bankangestellte, Bramberg) und Sarah Hirschbichler (Radiologietechnikern, Saalfelden), die beim Presse-Termin nicht persönlich anwesend sein konnten, stehen auch die beiden Pädagogen Gernot Aigner (Abteilungsvorstand an der HTL Saalfelden) und Gerald Wiener (NMS Lehrer, Kaprun) auf der Liste.

Ganztagsschule

Gerald Wiener, der auch beim Musikum aktiv ist, bezeichnet sich selbst als ,Vereinsmeier' und ist ein Verfechter der Ganztagsschule. Diese beiden Komponenten sähe er gerne verbunden: "Was spricht dagegen, dass die Vereine im Rahmen einer Ganztagsschule in die Bildungsanstalten kommen und dort ihre Nachwuchsarbeit in den Schulalltag integrieren? Den Vereinen wäre geholfen, weil es für sie oft schwer ist, neue Mitglieder zu bekommen. Und die Kinder hätten ein breites Angebot an sinnvoller Beschäftigung."
Gernot Aigner - auch ihm gefällt das Konzept der Ganztagsschule - will seine Kräfte "gegen die ungleiche Verteilung des Kapitals" einsetzen. Eine Aufgabe, die womöglich noch schwieriger handzuhaben ist als jene mit der Schule und mit den Vereinen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.