28.04.2016, 16:57 Uhr

SPÖ Mittersill: Manfred Deutsch mit 100 Prozent zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt

Manfred Deutsch. (Foto: SPÖ)
MITTERSILL. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der SPÖ Mittersill wurde Manfred Deutsch mit 100 Prozent zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Als StellvertreterInnen stehen ihm Mag. Herwig Hölzl, Gerhild Machreich und Mag. Martin Reichholf zur Seite. Manfred Deutsch folgt Rainer Kau, der aus privaten und beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt nach Deutschland verlegte.

„Die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger stehen für mich im Mittelpunkt!“
Deutsch liegen besonders die Anliegen der Bevölkerung am Herzen. Deshalb arbeitet er auch ehrenamtlich bei der Initiative „Rotes Telefon“ mit. „Ich unterstütze diese Initiative, weil ich hier die Möglichkeit sehe, Menschen, die in irgendeiner Form Hilfe benötigen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das rote Telefon deckt sich zu 100 Prozent mit meiner inneren Überzeugung, anderen zu helfen“, erläutert Manfred Deutsch seine Motivation. „Wichtig ist mir einfach eine angemessene Hilfestellung - die von zuhören, über beraten bis zum Vermitteln von kompetenten Kontakten gehen kann. Aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als Betriebsrat und den damit verbundenen Aus- und Weiterbildungen im Bereich Arbeitsrecht, sehe ich hier eine meiner großen Stärken“, führt Manfred Deutsch aus.

Information über aktuelle Themen

Vizebürgermeister DI Gerald Rauch informierte die anwesenden Mitglieder über die aktuellen Vorhaben der Gemeinde Mittersill. So wurde z. B. über den Neubau der Salzachbrücke sowie die Errichtung einer Begegnungszone im Zentrum berichtet. Die Vorarbeiten wie Kabelverlegung usw. sind bereits im Gange.


Eine große Herausforderung für die Gemeinde liegt in den Um- bzw. Neuwidmungen für Bauland. Derzeit wird an einem Baulandsicherungsmodell II gearbeitet. „Leistbares Wohnen ist ein zentrales Thema in Mittersill. Probleme liegen oft darin, dass viel Baugrund gewidmet aber lange nicht bebaut wird. Ich hoffe, dass die Arbeiten an dem neuen Baulandsicherungsmodell rasch voranschreiten und dass die Grundkosten nicht über jenen des Baulandsicherungsmodells I liegen“, führt Manfred Deutsch aus.

Landtagsabgeordneter Karl Schmidlechner gratulierte

Für ihre lange Zugehörigkeit zur SPÖ wurden Rosemarie Ortner für 60, Horst Stadler für 50 Jahre, Ziegler Brigitte für 40 und Gerhild Machreich für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gedankt wurde auch Adi Lerch für seine engagierte Tätigkeit und Unterstützung. Er hat seit Jahrzehnten die „Außenwerbung“ der SPÖ-Mittersill betreut. Unter den Gratulanten fand sich auch Landtagsabgeordneter Mag. Karl Schmidlechner ein: „Wir reden oft von einer sozialen und gerechten Politik. Sie entsteht aber nur, wenn Leute dafür eintreten. Die Genannten sind das beste Beispiel dafür - unabhängig davon, auf welcher Ebene und zu welchem Inhalt“, so Schmidlechner.

Text: SPÖ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.