19.09.2016, 08:08 Uhr

Biathlon: Österreichische Meistertitel für Eberhard und Innerhofer

Katharina Innerhofer und Julian Eberhard holten sich die Titel (Foto: Foto: ÖSV/Gerald Sonnberger)
HOCHFILZEN. In Abwesenheit von Simon Eder und Dominik Landertinger, der seit Donnerstag an akuten Rückenproblemen leidet, gingen heute in Hochfilzen bei strömenden Regen die Int. Österreichischen Biathlon-Meisterschaften im Einzelwettkampf über die Bühne. Dank Beteiligung der italienischen Mannschaft war im Austragungsort der Biathlon-Weltmeisterschaft 2017 trotzdem ein sehr prominentes Teilnehmerfeld am Start. Der Sieg beim 20 km Bewerb der Herren ging an den starken Italiener Thomas Bormolini (1 Fehler) vor Lukas Hofer (ITA/3 Fehler) und Julian Eberhard (4 Fehler).

Im Rennen um den nationalen Meistertitel konnte sich der Salzburger Julian Eberhard, der die schnellste Laufzeit erzielte, trotz vier Strafminuten knapp vor dem Steirer David Komatz (2) und dem Salzburger Sven Grossegger (3) durchsetzen. „Es freut mich, dass ich nach dem Sprint- und zahlreichen Staffel-Erfolgen auch einen österreichischen Meistertitel bei einem Einzelwettkampf holen konnte. Auch wenn die Spritzigkeit noch fehlt, war es heute ein hohes läuferisches Niveau. Ich habe mich auch am Schießstand weiterentwickelt und weiß, wo ich diesbezüglich im Training noch ansetzen muss, um in Zukunft noch mehr Konstanz in meine Schießleistungen zu bringen. Dafür werde ich den Herbst intensiv nutzen", erklärte Julian Eberhard nach dem Rennen.

Beim 15 km Rennen der Damen – Lisa Hauser war nicht am Start war – ging der Sieg mit Weltklasse-Athletin Dorothea Wierer ebenfalls an Italien. In der Österreich-Wertung konnte sich bei nasskaltem Wetter im neuen WM-Stadion Katharina Innerhofer (5 Fehler) vor Fabienne Hartweger (7) und Susanne Hoffmann (2) durchsetzen, womit die 25-jährige Salzburgerin ihren nationalen Vorjahres-Titel erfolgreich verteidigen konnte.

Text und Fotos: ÖSV
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.