26.01.2018, 19:11 Uhr

Das Demo-Skiteam aus Maria Alm beeindruckt mit Können und Kreativität

Die amtierenden Europa- und Staatsmeister zeigen ihr Können auch jeden Dienstag bei der örtlichen Skishow. (Foto: Demo-Team Maria Alm)

Die amtierenden Europa- und Staatsmeister wollen ihre Titel heuer verteidigen

MARIA ALM (cn). Hermann Aberger, Markus Hirnböck, David Spunda, Maximilian Klein sowie Helmut Schnaitl und Patrick Meixner - das sind die sechs amtierenden Staats- und Europameister aus Maria Alm, die im kommenden April ihre Titel verteidigen möchten.

Es gibt zwei Disziplinen

"Das Demo-Skifahren in der Gruppe ist ein wenig vergleichbar mit dem Synchronschwimmen - die Gleichheit unserer Darbietungen ist wichtig", sagt Hermann Aberger.  Er erklärt, dass es zwei Disziplinen zu bewältigen gibt: Bei drei oder vier Fahrern muss von den Männern die jeweils aktuelle Skitechnik so perfekt wie möglich präsentiert werden. Die Kür hingegen erlaubt Showelemente, wobei der Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind.

Trainiert wird jeden Dienstag

Im Winter wird jeden Dienstag auf Schnee trainiert; Trocken- oder Ausdauertraining braucht die Truppe nicht. "In unserem Beruf als Skilehrer sind wir ohnehin gut in Form, auch mental. Aber die Anspannung vor den Wettbewerben ist trotzdem ganz schön groß", meint Hermann Aberger.

Meisterschaften: Am 7. und am 22. April

Die heurigen Termine: Die Staatsmeisterschaft am 7. April in Dienten und die WM am 22. April in der Schweiz. Dazu der Frontmann im Team: "Natürlich wollen wir unsere Titel verteidigen, aber das wichtigste ist für uns alle die Freude an dieser Sportart, die wir dank unserer Sponsoren schon lange ausüben können." Das örtliche Damenteam ist laut Hermann Aberger übrigens auch ziemlich gut drauf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.