04.02.2018, 15:27 Uhr

Eisbären gewinnen viertes Saisonderby gegen Kitzbühel

Fotos und Interviews mit Dieter Werfring, Franz Wilfan und Johannes Schernthaner

ZELL AM SEE (vor). Im vierten Derby gegen Kitzbühel lagen die Eisbären bereits nach 13 Minuten mit 0:2 hinten. Martin Oraze, Alexander Feichtner und Franz Wilfan drehten die Partie noch vor der 1. Drittelpause. Nach dem neuerlichen Ausgleich konnten die die Zeller das Spiel endgültig zu ihren Gunsten wenden. Neuerlich Oraze, Jan Kolar und Wilfan fixierten den klaren 6:3 Sieg gegen die Adler aus Kitzbühel.

Headcoach Dieter Werfring:
"Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen, haben aber durch dumme Strafen die Tore bekommen. Die Mannschaft hat aber nicht aufgegeben und auch wieder den Spielrhythmus gefunden. Im Großen und Ganzen war es aber ein gutes Spiel. Hut ab vor der Leistung und der Arbeit der Spieler, trotz der krankheitsbedingten Ausfälle einiger Stützen."

Kapitän und Doppeltorschütze Franz Wilfan: "Wir haben den Start ein wenig verschlafen und die eine oder andere dumme Strafe genommen. Zum Glück haben wir Ende des 1. Drittels wieder zu unserer Form gefunden und das Spiel gedreht. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaftsleistung, da wir ja einige Ausfälle zu verkraften hatten. Am Ende war der Sieg mehr als verdient. Wir denken jetzt von Spiel zu Spiel, das Play-off ist in unserer eigenen Hand."

Johannes Schernthaner:
"Wir sind einfach schlecht gestartet und Kleinigkeiten falsch gemacht. Dann sind wir aber wieder zurück in die Partie gekommen. Unser Ziel ist das Play-off und wir können es auch schaffen. Die direkten Gegner müssen wir schlagen. Die ganz Mannschaft glaubt daran."   
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.