18.04.2016, 09:12 Uhr

Floorball: Wiking-Girls gewinnen internationale Liga

MITTERSILL (vor). Am Wochenende fanden in Mittersill die letzten Spiele der Zeller Floorballdamen in der Saison 2015/2016 statt. Die Wikings spielten in der internationalen Floorball-Damenliga um den Titel mit und konnten auch diesen nach dem Staatsmeistertitel letzte Woche in die Bergstadt holen. Für das in Turnierform gespielte Finale (jeweils 2 Spiele der Teams gegeneinander) konnten sich neben den Zeller Wikings auch die Damen vom FC Stern München und der Villacher VSV qualifizieren.

Das erste Spiel der Wikingsdamen am Samstag war gegen die Damen aus München. Da die Münchnerinnen die stärksten Gegnerinnen der Wikings in der Saison waren, wurde dieses Spiel mit viel Spannung erwartet. Obwohl das Team aus Bayern nicht vollzählig anreisen konnte, wusste man in den Reihen der Wikings um die Qualitäten des gegnerischen Teams. Die Zellerinnen machten von Anfang an Druck und zwangen den Münchnerinnen ihr schnelles Spiel auf. Diese Kampfbereitschaft und Einsatz wurden mit einem 4:0 Sieg belohnt.

Nach einer kurzen Pause mussten sich die Wikings-Ladies wieder warm machen und auf das Spiel gegen den VSV vorbereiten. Durch den knappen Sieg des VSV gegen München waren die Kärntnerinnen hungrig und als gefährlicher Gegner einzuschätzen. Es kam wie es kommen musste: Durch eine Unachtsamkeit im Defensivspiel der Zellerinnen erzielten die Villacherinnen das 1:0 und es war an den Zellerinnen jetzt die richtige Reaktion zu zeigen. Die Drittelpause kam gelegen und die Coaches konnten ihre dringend nötige Motivationsrede halten. Ergebnis war, dass die Wikingerinnen wie "ausgewechselt" aus der Kabine kamen und das Spiel mit viel Kampf und Herz gleich nach dem Anpfiff drehen konnten. Am Ende des Spieles konnten die Wikings ihren zweiten Tagessieg mit 5:1 verbuchen.


Tag zwei des Finalwochenendes war angebrochen. Im ersten Spiel trafen die Wikings nun auf Villach. Das sich über die Saison hinweg stark gesteigerte Team aus Kärnten kündigte gegenüber den Meisterinnen an, mit mehr Druck zu spielen. Bereits nach 14 Sekunden waren es aber die Wikings, die anschreiben konnten und die Führung nicht mehr aus der Hand gaben. Der permanente Druck auf das gegnerische Tor hatte als logische Konsequenz, dass das Spiel mit 5:0 gewonnen werden konnte. Bereits nach diesem Spiel stand fest, dass den Zellerinnen der Titel in der internationalen Liga nicht mehr genommen werden konnte.

Mit drei Spielen in den Beinen war es für unsere Wikingerinnen schwer, für das letzte Spiel noch einmal alle Kraftreserven zu mobilisieren und auch hier ein Statement zu setzen. Auch das Team aus Bayern hatte im letzten Spiel mit der Intensität des Wochenendes und einer kurz davor eingefahrenen Niederlage gegen den VSV (0:2) zu kämpfen. Die Wikings nahmen selbst im letzten Spiel noch einmal Anlauf und konnten die Münchnerinnen mit 7:0 besiegen.


Mit der Leistung über die gesamte Saison und vor Allem auch an diesem Wochenende haben sich die Wikings den Titel internationaler Damen-Floorballmeister sicherlich verdient. Die Wikings bedanken sich hiermit bei allen Sponsoren, Helfern und Fans für die sensationelle Unterstützung über die gesamte Saison!! Leeeeet´s go Wikings!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.