28.09.2014, 19:38 Uhr

Fußball im Pinzgau

Bilder vom Spiel FC Pinzgau gegen Innsbruck und Pinzgau Juniors gegen Maishofen

Regionalliga West
Knapp 600 Zuschauer machen mächtig Stimmung beim Spiel des FC Pinzgau gegen die Innsbruck Amateure. Nach zwei Minuten haben Fürstaller-Jungs bei einer Gästechance Glück. Dann übernimmt Saalfelden das Zepter. Tamas Tandari umd Marco Schmidhuber stellen auf 2:0 vor der Pause. Der FC Pinzgau lässt nicht nach und Tandari und Schmidhuber erhöhen auf 4:0. Nach dem Anschlusstreffer stellt Ermin Hasic per Elfmeter den Endstand her.
Kapitän Stefan Bierbaumer: „Die Innsbrucker haben eine junge hungrige Mannschaft. Wir haben aber es geschafft, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen. Unser Team hat vor allem in der 1. Halbzeit sehr gespielt und hat den Gegner auch danach nicht mehr ins Spiel kommen lassen. Es war ein hoch verdienter Sieg von uns.
Trainer Markus Fürstaller: „ Wir haben auch auswärts immer sehr gute Partien gehabt. Aber leider oft die entscheidenden Situationen waren gegen uns, dagegen zuhause oft für uns. Aber wir dürfen eines nicht vergessen, wir hätten schon nach zwei Minuten auch hinten sein können. Die Mannschaft ist sehr homogen und hat sich sehr gut zusammen gerauft. Jeder weiß, was er kann und das setzen sie auch um. Ich bin froh, dass es so gut funktioniert.“

Salzburger Liga

Der FC Zell am See kann gegen Straßwalchen nur in Hälfte eins mithalten. Schon nach zwei Minuten kommt Danijel Tosic, nach einer herrlichen Flanke, aus acht Meter Entfernung zum Kopfball, der nur knapp das Tor verfehlt. Nach der Gästeführung gelingt Manuel Entleitner mit einem sehenswerten 30 Meter Schuss der Ausgleich. Nach Pause gehen die Zaisberger-Jungs sang- und klanglos unter.
2. Landesliga Süd
Nach einem Eckball von Michael Schwaiger netzt David Rathgeb schon in der 13. Minute für die Juniors gegen Maishofen zum 1:0 ein. Kurz danach hat Marco Schabelreiter die große Chance zum Ausgleich. Beide Mannschaften haben noch vor der Pause einige Möglichkeiten. In der 2. Hälfte schließt Lukas Rottenspacher einen starken Konter mit einem Schuss ins kurze Eck zum 2:0 ab. Den Schlusspunkt setzt David Rathgeb mit seinem 2. Tor für den FC Pinzgau.
Hannes Rottenspacher: „Die Juniors sind eine neu zusammen gewürfelte Mannschaft. Da braucht es seine Zeit. Die jungen Burschen finden sich jetzt und kommen immer besser ins Spiel. Es war eine sehr gute Leistung unserer 2. Mannschaft.“ Auf die Frage: Wie schwer ist das als Sportdirektor beide Mannschaften in Balance zu halten? „Wenn wir komplett besetzt sind, kommen auch junge Spieler wieder nach unten. Wir haben eigentlich kein Problem damit. Wir müssen uns jetzt einmal stabilisieren, von Aufstieg kann keine Rede sein. Mir geht es darum einen guten Fußball zu spielen und einen vorderen Tabellenplatz erreichen.“
Co-Trainer Markus Zabernig: "Das war gar nichts von uns. So schlecht haben wir uns heuer noch nie präsentiert. Wir spielten heuer sehr gut, haben einige Partien erst am Schluss vergeigt. Das gegen Saalfelden war ein Rückschritt. Jetzt müssen wir dran bleiben".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.