21.10.2014, 15:01 Uhr

Fußball im Pinzgau

Bilder von den Spielen Piesendorf - St. Michael und FC Zell am See Farmteam - Dienten

PINZGAU (vor). Das Zeller Farmteam schaffte gegen Dienten einen Heimsieg.

2. Landesliga Süd
Der SK Maishofen beginnt wie aus der Pistole geschossen. Mit dem Anpfiff erzielt Markus Breitfuss das 1:0. Goalgetter Mario Wallner legt nach nur vier Minuten zum 2:0 nach. Doch Leogang ist nur kurze Zeit geschockt; Michael Mair und Markus Mariacher gleichen aus. Kurz vor dem Pausenpfiff schießt Wallner einen Freistoß zum 3:2 in die Maschen. Nach der Pause können die Heimischen nicht mehr nachlegen. Das nützen die Gäste gnadenlos und siegen durch die Tore von Mariacher und Stefan Zehentmayer noch mit 4:3 bei Maishofen.
Leogang-Trainer Helmut Zeiller war naturgemäß zufrieden: "Was in den ersten Minuten passiert ist, wissen wir eigentlich alle nicht genau. Nach 10 Minuten hat sich die Mannschaft gefangen und zu spielen begonnen. Ein blödes Foul kurz vor der Pause hat uns wieder einen Rückstand eingebracht. In der 2. Hälfte waren wir dann eindeutig stärker und wir haben auch einen verdienten Sieg eingefahren. Die Mannschaft hat schon in den letzten Partien gute Spiele gezeigt. Wir wurden ein bisschen unter Wert geschlagen. Aber die Mannschaft hat jetzt verstanden, was wir verlangen. Nun heißt es noch, so viele Punkte wie möglich zu machen."
Markus "Zaberl" Zabernig war hingegen sehr enttäuscht: "Wir sind einfach zu früh mit 2:0 in Führung gegangen, haben aber 20 Minuten lang sehr gut gespielt. Dann haben wir aufgehört Fußball zu spielen und Leogang hat durch den Ausgleich eine breite Brust bekommen. Die Führung vor der Pause war schon eher glücklich. In der 2. Halbzeit wollten wir auf Konter spielen, das hat leider nicht funktioniert. Trotzdem war es ein gutes Derby und spannend bis zum Schluss."

2. Klasse Südwest
Immer besser kommt das Farmteam des FC Zell am See in Schwung. Vor allem in der 1. Hälfte dominiert die Niederegger-Truppe Dienten. Die Ofensberger-Jungs gehen zwar in der 24. Minute durch Ferdinand Schönegger in Führung. Doch dann dreht Zell die Partie. Maximilian Schmid gleicht nur sieben Minuten später aus. Kurze Zeit später erzielt Mateo Moka für die Heimischen das 2:1. Kurz nach Wiederbeginn holt Moka zum 2. Schlag aus. Das 3:1 ist praktisch die Vorentscheidung. Spannung kommt noch auf, als Andi Bürgler zum 3:2 verkürzt.
Trainer Walter Niederegger sieht eine gute Entwicklung seiner jungen Truppe: "Vor allem in der 1. Halbzeit haben die Jungs sensationell gespielt. In der 2. Hälfte haben sie zwar ein wenig nachgelassen, trotzdem war es ein verdienter Sieg. Wir haben heuer einen großen Kader und die Entwicklung der Jungen sieht sehr gut aus. Sie machen gute Fortschritte".
Dienten-Trainer Bernd Ofensberger ist nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft: " Es ist im kleinen Dienten von Haus aus nicht leicht, ein Team zu stellen. Man sieht einfach, dass unsere Spieler teilweise kein Nachwuchstraining hatten. Es fehlen immer wieder Leute, die auswärts arbeiten oder studieren müssen. Auswärts werden wir uns auf den großen Plätzen immer schwer tun. Trotzdem versuche ich, sie beisammen zu halten und auch weiter zu entwickeln."
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.