04.09.2016, 16:43 Uhr

Fußball im Pinzgau: SK Taxenbach - SV Lend 6:0

Taxenbach (vor). Schon in der 1. Minute kracht es zum ersten Mal im Kasten von Lend (vor). Schon in der 1. Minute spielt David Pfisterer Bernhard Kreidl frei, der schlenzt den Ball ins Kreuzeck. In der 33. Minute köpft Pfisterer zum 2:0 ein. Kurz vor der Halbzeit legt Sebastian Eibel nach einem Konter zum 3:0 nach. Pfisterer erzielt in der 52. Minute das 4:0 und lässt mit zwei Elfmeter Goalie Fikri Kepelek kein Chance und macht die Tore zum 6:0 Kantersieg.

Der Lender Sektionsleiter Reinhard Rexeisen etwas zerknirscht:
"Ich weiß einfach nicht, was heute mit uns los war. Es war einfach ein rabenschwarzer Tag. Wir sind wie eine U6-Mannschaft aufgetreten. Taxenbach hat das Spiel souverän herunter gespielt und verdient gewonnen. Wir müssen jetzt schauen, dass wir auf jeden Fall wieder unter die besten zehn kommen, sonst geht es womöglich gegen den Abstieg".

Taxenbach´s Trainer Stefan Moser war naturgemäß glücklich:
"Wir sind sehr gut in die Partie gekommen, waren sehr giftig und haben gleich das 1:0 gemacht. Das hat uns natürlich total in die Karten gespielt. Lend ist dann aufgekommen und hat in der 1. Halbzeit mehr vom Spiel gehabt. Wir wollten nach der Halbzeitpause wieder so spielen, wie wir begonnen haben. Meine Mannschaft hat zwar nicht den richtig guten Fußball gespielt, aber wir haben endlich die Tore gemacht. Wir haben uns spielerisch auch weiterentwickelt gegenüber dem Vorjahr".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.