23.10.2016, 22:11 Uhr

Grandioser Abschluss des Rangglerjahres 2016 für Salzburg

Sankt Leonhard in Passeier (Italien): Vereinshaus | Klarer Sieg beim Länderranggeln – der Leoganger Christoph Eberl gewinnt die Meisterklasse I

Wie jedes Jahr wurde das Rangglerjahr auch heuer mit einem großen Länderranggeln im Passeiertal abgeschlossen. Die Schweizer Schwinger waren wieder mit dabei und so kämpften fünf Mannschaften um den Ländersieg. Es gab höchst interessante Begegnungen, die Salzburger kämpften beherzt und konnten alle Duelle klar für sich entscheiden, sie gewannen gegen Bayern 8:2, gegen die Schweiz 10:0, gegen Südtirol 7:3 und gegen Tirol ebenfalls 7:3.
Ländersieger wurde der Taxenbacher Christian Pirchner vor dem Bramberger Hansjörg Voithofer und dem Leoganger Christoph Eberl. Die drei holten jeweils 7 Punkte, Vierter wurde der Saalbacher Christopher Kendler mit 6 Punkten und Fünfter der Bramberger Johann Kaserer mit 5 Punkten.

Beim int. Preisranggeln gab es diesmal fünf Preise für die Schülerranggler (Erster Platz für Gabriel Riedlsperger aus Saalbach bis 14 Jahre, Zweiter Platz für Philip Dürlinger aus Piesendorf bis 10 Jahre, und dritte Plätze für Christian Gläser aus Piesendorf bis 8 Jahre, für Jonas Voglreiter aus Piesendorf bis 12 Jahre und für Helmut Salzmann aus Saalbach bis 14 Jahre)
In der Jugendklasse bis 18 Jahre holte sich der Piesendorfer Andreas Moser den Klassensieg, Thomas Grössig aus Niedernsill wurde Dritter.
Die Klasse IV konnte der Saalbacher Walter Reiter für sich entscheiden, nach zwei Siegen genügte ihm im Finale ein Unentschieden gegen Benedikt Engl aus Terenten. Der Mittersiller Christian Goller wurde Dritter. In der Klasse II wurde Günther Höller aus Piesendorf Zweiter hinter Hans Schwabl aus Bayern, der damit in die Klasse I aufstieg.
In der Meisterklasse I gab es in der ersten Runde nur einen Sieger. Christoph Eberl aus Leogang gewann gegen den Taxenbacher Christian Pirchner. Im Finalkampf gegen Christian Pribil aus Bayern, der zuvor ein Freilos hatte, reichte ihm ein Unentschieden zum Klassensieg. Um Platz drei kämpften vier Athleten, schließlich setzte sich der Saalbacher Christopher Kendler mit zwei Unentschieden und einem Sieg durch.

Die Ergebnisliste und Bilder findet man wie immer unter www.salzburger-rangglerverband. at

Wir vom Salzburger Rangglerverband bedanken uns für die gute Zusammenarbeit während des Jahres und wünschen allen Rangglern, Funktionären und Fans eine erholsame Winterpause.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.