29.10.2017, 13:16 Uhr

Motorsport: Erfolgreiches Jahr für Griessner

David Griessner fuhr heuer bei den Langstreckenrennen eine ausgezeichnete Saison. (Foto: Foto: Peter Elbert)
SAALFELDEN. Am Samstag, den 21. Oktober 2017, ging der Saalfeldner Automobilsportler David Griessner beim Finalrennen des BMW M235i Racing Cups an den Start. Es wurde ein 4-Stunden Langstreckenrennen im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring gefahren.

Griessner konnte im Qualifying eine tolle Runde fahren und sicherte sich mit 47 Hundertstelsekunden Vorsprung die Poleposition.Griessner: „Im Qualy war es wieder ziemlich knapp. Aber ich denke das zeigt wie eng das Starterfeld zusammenliegt, was ein Garant für schöne Zweikämpfe und großartigen Motorsport ist.“ Das Rennen fand dann unter schwierigen Wetterbedingungen statt, man musste mit Regenreifen den Anfang der 4 Stunden bestreiten.

Griessner konnte trotzdem in seinem Stint die Führungsposition behaupten und übergab das Rennfahrzeug nach ca. 2 Stunden mit einem komfortablen Vorsprung auf Platz 2 an Teamkollege Yannick Fübrich, welcher den Sieg dann schlussendlich ins Ziel fahren konnte.
Das Jahr mit der Pole Position und dem Rennsieg im BMW M235i Racing Cup abschließen zu können, ist einfach genial. So geht man gerne in die Winterpause“, freute sich Griessner.

Griessner blickt mit Platz 3 in der Gesamtwertung des BMW M235i, Platz 3 in der VLN Juniorwertung und Platz 2 beim 24-Stunden Rennen auf eine erfolgreiche Saison zurück.
Unsere Leistung war durchwegs top, leider fehlte ab und zu das nötige Glück, wir hatten ein paar technische Defekte. Das nahm uns letztendlich die Chance auf den Meisterschaftssieg, aber ich bin trotzdem zufrieden. Ein großes Dankeschön gilt meinem Team Pixum Adrenalin Motorsport, vor allem aber meinen Sponsoren Hasenauer Anlagenbau, Holzbau Hirschbichler, Pflasterbau Eder, Mayer Hallen- und Bausysteme sowie Raiffeisenbank Saalfelden“, so Griessner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.