28.05.2017, 09:47 Uhr

Pinzgauer Schachmeister

Blick in die Spielreihen 1 (Foto: Christine Grundner)
Maishofen: GH Post |

45 Herren und eine junge Dame trafen sich kürzlich in Maishofen zur "3. Offenen Pinzgauer Schnellschach-Meisterschaft 2017". Nach harten Gefechten kürte sich nach 2015 der für Schwarzach spielende deutsche Großmeister Hajo Hecht neuerlich zum Sieger.

Die Teilnehmer hatten 9 Runden mit je 15 Minuten Bedenkzeit pro Kopf zu spielen, was im Extremfall 4,5 Stunden Konzentration verlangt. Danach konnten folgende Herren mit Ehren- und Geldpreisen bedacht werden:
1 GM Hecht Hans-Joachim 2312 GER Sv Schwarzach 23
2 Urankar Hans-Peter 2188 GER Unterhaching 22
3 Ljubic Juro 2225 AUT Sv Schwarzach 21
4 Hasanovic Nurija 2009 BIH Sk Pjesak 18
5 Kapferer Romed 2095 AUT Rochade Rum 18
Als bester Pinzgauer wurde Danojevic Zivko vom USK Uttendorf geehrt, der denkbar knapp vor dem Taxenbacher Manuel Holzer den ausgesetzten Geldpreis in Empfang nehmen konnte. Drittbester Pinzgauer wurde der Uttendorfer Schöpf Patrick, der diesmal seinen Vater Gerhard hinter sich lassen konnte.
Die Mannschaftswertung gewann Schwarzach vor Uttendorf und Taxenbach.
Weitere 14 Kategoriepreise bereiteten den glücklichen Gewinnern Freude.
Erfreulich, dass sich auch 5 vereinslose Teilnehmer an die Spieltische wagten und dabei die eine oder andere Überraschung lieferten.
Vor der Heimfahrt konnte sich noch jeder Teilnehmer in einer Tombola einen Sachpreis aussuchen.
An dieser Stelle danken die veranstaltenden La-Vida-Spieler noch einmal ganz herzlich den zahlreichen Sponsoren!
---> Alle Details zum Turnier!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.