01.09.2014, 09:43 Uhr

Polizei Landesmeisterschaften im Ranggeln am Hochgründeck

PINZGAU. Der Sonnengott „Helios“ meinte es mit den Salzburger Polizisten wieder einmal gut und bescherte diesen, bei der Polizei Landesmeisterschaft im Ranggeln, keinen Niederschlag und Temperaturen um die 20 Grad.

Stefan Riedlsperger, PI Kaprun:

„Nach der letztjährigen wetterbedingten Absage, war dieses Jahr das Wetterglück wieder auf unserer Seite. Beim Ranggeln soll es aufgrund der Verletzungsgefahr nicht stark regnen, was letztes Jahr der Fall war.“
Aktive Polizisten aus Stadt und Land stellten ihren „Mann“ und lockten wieder zahlreiche Zuseher auf die auf 1800 Meter Seehöhe gelegene Naturarena des Heinrich Kienerhaus, wo um „Stolz und Ehre“ gekämpft wurde.
Mit Nadine Pichler stieg auch eine Polizistin in den Ring und stellte sich der Herausforderung ihrer Kollegen.

Nadine Pichler, PI Zell a. See:

„Bei den Amtshandlungen auf der Straße kann ich mirmein Gegenüber auch nicht aussuchen und da kommt es schon mal vor, dass mir der eine oder andere nicht gut gesinnt ist. Weiters wollte ich den Zusehern zeigen, dass auch das weibliche Geschlecht bei der Polizei richtig fest zufassen kann, wenn es nötig ist.“

Text und Fotos: Privat
Ergebnisse der Pinzgauer Polizisten:
Landesmeisterschaft: 1. Platz Rieß Rupert PI Zell am See
Damenklasse: 1. Platz Pichler Nadine PI Zell am See
Herrenklasse bis 42 Jahre: 1. Platz Hollergschwandtner Manuel PI Mittersill;
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.