26.10.2017, 08:56 Uhr

Reitergruppe Maishofen mit einem Saisonrückblick

Christina Hanke auf Sir Namero (Foto: Reitergruppe Maishofen)

Die Reiter- und Schnalzergruppe Maishofen kann auf ein tolles Jahr 2017 zurückschauen. Neben den traditionellen Brauchtumsveranstaltungen, wie Fronleichnam, Bauernherbst oder den reitenden heiligen drei Königen/innen, waren die Maishofener Rossinger auch wieder fleißig auf Turnieren unterwegs.

MAISHOFEN. Es ist der unermüdlichen Trainerin Sonja Reisinger zu verdanken, dass die Reitergruppe in der Dressur diese herausragende Leistung Mannschafts Bundesmeister 2017 erreichen konnte. Nach drei Platzierungen bei der Landesmeisterschaft in Sighartstein regnete es ein paar Wochen später bei der Bundesmeisterschaft auch nochmal Scherpen und Medailen.

Christina Hanke mit Sir Namero ist auch heuer wieder unangefochtene Salzburger Landesmeisterin in der Dressur, dicht gefolgt von unserer Trainerin Sonja Reisinger, die für eine verletzte Reiterin eingesprungen ist und mit dem tollen Pferd Wataro gleich zur Silbermedaile geritten ist. Lea Portenkirchner konnte heuer ihre Erfolgsserie fortsetzen; Bronze in der Junioren Landes-, Bundes- und Pinzgauer Meisterschaft Springen, Platz 4 in der Dressur. Bei der Bundesmeisterschaft zählte dann das Ergebnis von Christina Hanke und Elsa-Katharina Tholo in der Allgemeinen Klasse und bei den Junioren jenes von Lea Portenkirchner und Stefanie Meisnitzer. Unsere Junioren haben daher ganz wesentlich zu unserem tollen Erfolg beigetragen, der bei fast 60 Startern und 13 Mannschaften wirklich herausragend ist.

All diese Erfolge und Ausrückungen wären ohne einem starken Team und viel freiwilligem Einsatz nicht möglich. Deshalb allen Helfern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön, besonders unseren Damen aus dem Vorstand Kathrin Schwaiger, Koch Theresa, Barbara Vogelreiter und Christina Hanke!

Text und Bilder: Reitergruppe Maishofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.