23.04.2012, 17:43 Uhr

"Tauernkraxxla" aus dem Pinzgau beim Tiroler Unterländercup

Teresa Egger in Action (Foto: Tauernkraxxla)

Top-Platzierungen der Tauernkraxxla im Sportklettern auch über die regionalen Grenzen hinaus

PINZGAU/TIROL. Beim 4. Bewerb des Tiroler Unterländercups in Kitzbühel, war das Sportkletterteam der Tauernkraxxla, einer Ortsgruppe des österreichischen Alpenvereins (OEAV) Sektion Oberpinzgau, mit einigen seiner stärksten Nachwuchskletterern vertreten. Sie stellten einmal mehr ihre starke Form unter Beweis.

So schafften schließlich fünf der Nachwuchskletterer den Einzug ins Finale. Letztendlich holte Ines Berger, nach einer beeindruckenden Boulderleistung, den ersten Rang. Bei den Schülern weiblich konnte Teresa Egger sich den ausgezeichneten zweiten Rang sichern.

Der letzte Kletterbewerb in Kitzbühel (Boulder) zählte heuer, gemeinsam mit den Bewerben in St. Johann (Lead), St. Jakob (Lead) und Kitzbühel (Speed) zum Unterländercup in Tirol und wurde auf höchstem Niveau ausgetragen.
So war beispielsweise der Schwierigkeitsgrad der Finalroute in St. Johann bei den Schülern im 9. Schwierigkeitsgrad angesiedelt.

In der Gesamtwertung des Unterländercups gingen, wie auch bereits in den Einzelbewerben, zahlreiche Podestplätze und ausgezeichnete Platzierungen an die Tauernkraxxla (1. Teresa Egger, 2. Ines Berger, 3. Niklas Egger, 4. Chiara Scharler, 5. Nicole Scharler, 6. Natalie Scharer, 7. Altenberger Paul, 9. Thomas Eder, 13. Altenberger Marlene).

Der Kletternachwuchs der Tauernkraxxla, welcher auch bereits Top- Ergebnisse bei diversen Landescup- Kletterbewerben vorweisen konnte, zeigte wiederum beim Tiroler Unterländercup, dass sie auch mit der tiroler Kletterelite mithalten und sie in einigen Klassen sogar übertreffen können.

Damit man eine Vorstellung hat, was das bedeutet: Die Ausgaben/Unterstützung im Tiroler Raum TWK liegt bei über 50.000 Euro und bei den Salzburgern im SWK bei knapp 5.000 Euro. Alleine hier kann man erkennen, dass das Geld letztendlich nicht ausschlaggebend für die Top Leistungen der Jugendlichen, dass aber umso mehr Enthusiasmus und Einsatz von den Eltern beginnend bis über viele andere Bereiche auch finanziell gefragt ist und auch eingebracht wird. Dafür allen die dazu mithelfen und beitragen der aufrichtige Dank seitens der Tauernkraxxla und gleichzeitig die Aufforderung an unsere offiziellen Vertreter und Verbände, diese Leistungen dazu zu verwenden, nach oben diese Unterstützung voranzutreiben und einzufordern.


Text: Christian Steger-Jud (Obmann Tauernkraxxla)
Fotos: Tauernkraxxla
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.