28.09.2014, 19:27 Uhr

Triathlet Hollaus Weltcup-Neunter in Alanya

(Foto: Privat/Archiv)

Reifenpanne verhindert TOP 5 Ergebnis

Der Salzburger Lukas Hollaus schafft mit dem 9. Platz beim heutigen Weltcup in Alanya (TUR) erneut ein Topresultat! Ein geplatzter Vorderreifen auf dem letzten Kilometer verhindert aber einen Platz unter den besten Fünf! Er bestätigt damit aber seine tolle Form und kann bei seinem dritten Weltcuprennen in diesem Jahr, zum dritten Mal ein TOP 10 Ergebnis einfahren. Hollaus gelingt somit ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Olympia-Qualifikation! Zudem wird er in der Weltrangliste weitere Plätze gutmachen können (derzeit 58. Platz). Der Sieg geht an den Schweizer Sven Riederer, gefolgt von Allesandro Fabian (ITA) und David Castro Fajardo (ESP).


Pech auf dem letzten Kilometer
Durch einen heftigen Sturm wurde der Start-Ponton derart in Mitleidenschaft gezogen, dass das Rennen mit einem Lauf ins Wasser gestartet wurde. Das Schwimmen absolvierte Hollaus in 19:41 min und wechselte mit + 00:31 Sekunden Rückstand auf die Radstrecke. Nach der dritten von insgesamt sechs Radrunden bildete sich eine große über 40-köpfige Gruppe an der Spitze, in der sich Hollaus auf den vorderen Plätzen behaupten konnte. Er zeigte eine sehr starke Radleistung, indem er auch 2 Mal versuchte, sich von der Spitzengruppe zu lösen! Bis zum zweiten Wechsel konnte die Führungsgruppe rund 40 Sekunden auf die Verfolger herausfahren.

Am letzten Kilometer dann aber das große Pech: Hollaus hatte plötzlich keine Luft mehr im Hinterreifen und musste auf der Radfelge in die Wechselzone fahren. Mit +00:19 Sekunden Rückstand wechselte er auf Platz 41 zur Laufstrecke. Der laufstarke Salzburger machte danach Platz um Platz auf den abschließenden 10 km gut und beendete das Rennen mit dem 9. Platz im absoluten Spitzenfeld. Ohne diesem Malheur wäre wohl ein TOP 5 Ergebnis heute möglich gewesen (Anmerkung: Auf den ersten fünf Laufkilometern verlor Hollaus lediglich fünf Sekunden auf die Spitze! Das zeigt, was an diesem Tag möglich gewesen wäre.) Als Wermutstropfen bleiben dem Salzburger heute aber viele weitere wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation und die Weltrangliste!


"Für mich immer noch unfassbar. Als mich der Reifenplatzer eine gute Ausgangsposition für den Lauf kostete, ging ich völlig frustriert und komplett alleine auf die Laufstrecke. Das es dann noch in die Top 10 gehen sollte hätte ich nie im Leben gedacht!!!"


Die nächste Station wird für Hollaus der Weltcup am 12. Oktober 2014 in Cartagena (COL) sein, ehe er seine Jagd auf Olympiaqualipunkte in Tongyeong (KOR) am 18. Oktober 2014 für dieses Jahr beenden wird.

Ergebnis ITU Triathlon World Cup, Alanya (TUR), Herren
(1,5 km Schwimmen / 41,28 km Radfahren / 10 km Laufen)

1. Sven Riederer (SUI) 01:45:57
2. Alessandro Fabian (ITA) +00:06 sek.
3. David Castro Fajardo (ESP) +00:14 sek.
9. Lukas Hollaus (TV Zell/See, S) +00:46 sek.

Es waren insgesamt 81 Athleten aus 31 Nationen am Start.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.