26.11.2017, 21:16 Uhr

Wikings müssen sich dem Vizemeister klar geschlagen geben

Ohne Nicholas Jauck (Torhüter) und Stefan Wolf mussten die Wikings heute gegen den WFV ran.

Die Zeller Floorballer erwischten an diesem Sonntag alles andere als wie einen guten Tag, denn bereits nach knapp fünf Spielminuten lagen die Wikings mit 0:3 im Rückstand.
Der Tschechische Legionär - Jakub Cap konnte in der 8. Minute nach Vorarbeit von Daniel Wieser zum 1:3 verkürzen. Nur zwei Minuten später bauten die Gäste den Vorsprung auf 1:4 aus. Mit diesem Stand tauschten beide Teams die Seiten.

Im zweiten Drittel waren es wieder die Gäste aus Wien die den ersten Treffer erzielen konnten (22. Minute).Die Wikings schafften es auch nicht in den unzähligen Powerplays den Anschlusstreffer zu erzielen. Unzählige Chancen wurden teilweise sprichwörtlich vernebelt und somit ging es mit einem 1:5 in den letzten Abschnitt.


Im dritten Drittel konnten die Hauptstädter in den ersten acht Minuten auf 8:1 davon ziehen. Der Trainer der Wikings reagierte daraufhin mit einem Time Out und versuchte sein Team von einem noch größeren Debakel zu bewahren.Von dem Time Out weg agierten die TVZ Wikings wieder frischer und aggressiver und konnten noch vier weitere Treffer (Herzog, Weigert, Cap und Reitstätter) erzielen.
Auch dem WFV gelang noch ein weiterer Treffer, und die bedeutete einen Endstand von 9:5.


Fazit:

Ein Satz mit X - das war wohl NIX! Dieses alte Sprichwort beschreibt das heutige Spiel am besten. Von einem schlechten Start bis über eine mangelnde Chancenauswertung funktionierte heute nicht sehr viel im Spiel der Wikings.Jetzt gilt es in den Trainings an den Fehlern zu arbeiten und nächste Woche im Heimspiel gegen den KAC wieder mit mehr Elan und den gewohnten Tugenden drei Punkte einzufahren.
Die letzten zwei - drei Spiele waren nicht optimal. Jetzt ist aber erst Grunddurchgangs - Halbzeit und noch gar nichts verloren. Wir werden wieder zu unserer gewohnten Stärke finden und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Wir sind die TVZ Wikings und haben uns in den letzten Wochen weit unter unserem Wert geschlagen. Leider verletzte sich Daniel Tonegatti im letzten Drittel am Oberschenkel. Eine genauere Diagnose steht noch aus.
Ein Ausfall wäre sehr bitter für die Mannschaft!


Text: Wikings Zell am See
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.