01.11.2016, 14:35 Uhr

Fleischhauerei Neumayr, Piesendorf: Servus, Pfiat Gott und auf Wiederseh'n.....

Monika und Julian Neumayr. (Foto: Wally Hochwimmer)

.... ein Traditions - und Familienbetrieb verabschiedet sich

Monika und Julian Neumayer von der Fleischhauerei Neumayr in Piesendorf sagen DANKE; sie schlossen gestern, am 31. Oktober 2016 ihre Pforten.

"Alles fließt"...

stellte bereits ein kluger, griechischer Philosoph fest. Auch für die Familie Neumayer trifft dies auf dem Weg in den verdienten "Ruhestand" zu. Altes vergeht und Zeit für Neues entsteht. Dass Ruhestand für Monika und Julian gewiss der falsche Begriff ist, beweist deren Agilität, Sportlichkeit und Neugierde auf das, was die nahe und ferne Zukunft bringen möge. Außerdem benötigt das Enkelkind Julian IV die volle Aufmerksamkeit von Oma und Opa.

"Alles fließt".....

seit 1950 stand der Name Julian Neumayr bereits für eine qualitativ hochwertige Metzgerei und Schlachtung. Der Sohn Julian, der ebenfalls das Handwerk erlernt hatte, musste zusammen mit seiner Mutter und Schwester schon mit 19 Jahren den Betrieb und die Mitarbeiter übernehmen und führen, da bedauerlicherweise der Vater bereits 1970 verstarb.

"Alles fließt"...

in den darauffolgenden Jahren gab es sowohl Höhen als auch Tiefen. Vieles veränderte sich schon durch Angebot und Nachfrage, der Tourismus hielt im Pinzgau Einzug und die Mengen an Frischfleisch für die Hotellerie und Gastbetriebe sowie den Gastronomie Großhandel steigerten sich. So auch die Anzahl der Mitarbeiter. Das Geschäftslokal wurde erweitert und umgebaut. Einige Jahre wurde auch eine Filiale in Kaprun betrieben.

"Alles fließt"...

mittlerweile war auch bereits Julian "der Dritte" geboren. Der Sohn trat ebenso in die Fußstapfen des Großvaters und Vaters und erlernte wiederum das Fleischhauerei Gewerbe. In seinem Blut fließt jedoch die Musik. Mittlerweile unterrichtet er als Musiklehrer und ist Mitglied unterschiedlicher Bands. Eine davon "CJUW" brachte gerade eine neue CD auf den Markt. Der Titel- wie passend zum Thema "alles fließt"....THE RIVER.
So endet mit einem lachenden und einem weinenden Auge für die Besitzer eine sehr arbeitsreiche, jedoch ebenso schöne und erfüllte Aera mit Mitarbeitern/innen und mit Kunden/innen, die zu Freunden wurden, weil der Zusammenhalt immer gegeben war. Neues und Veränderung prägen auch die Zukunft der Mitarbeiter/innen. Schwangerschaft, Pension und neue Arbeitsstellen gewährleisten auch bei ihnen einen positiven Ausblick.

"Alles fließt"...

einen Wermutstropfen gilt es jedoch zu verdauen. Ab Ende 2016 stehen mitten in Piesendorf ca. 400 m2 Lagerfläche und an die 50 m2 Verkaufsräumlichkeiten mit angeschlossenem Kühlraum frei. Wer immer Heraklit's "panta rhei" an einem bestens eingeführten Standort umsetzen will, tritt gerne mit Familie Neumayer in Kontakt.
Familie Neumayer bedankt sich bei den Piesendorfern und Niedernsillern, den heimischen Vereinen, dem Gastro Großhandel, den diversen Hotelleriebetrieben, allen voran Familie Schwaninger aus Zell am See und den unzähligen, treuen Kunden/innen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.551
Peter Würti aus Pinzgau | 25.11.2016 | 20:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.