18.11.2016, 20:28 Uhr

Information über Bildung und Beruf

Oliver Resl, Chef von Pinzweb informiert Jugendliche über Ausbildungsmöglichkeiten in seiner Firma (Foto: Privat)
ZELL AM SEE. Am Mittwoch, den 9. November 2016 fand zum 9. Mal die Berufs- und Bildungsinformation kurz BOBI im Schulzentrum Zell am See statt.

Fit für den Beruf?
Welcher Beruf ist der richtige für mich?
Welche Fähigkeiten kann ich in welchem Pinzgauer Betrieb bestmöglich einsetzen?
Diese Fragen quälen viele Jugendliche und deren Eltern.

Aktuell werden im Pinzgau 1534 Lehrlinge in 117 verschiedenen Lehrlingsberufen ausgebildet! Die Arbeitsgruppe „Schule und Wirtschaft im Dialog“ hat es sich zum Ziel gemacht, Eltern und Jugendliche über das breite Berufsausbildungsspektrum im Pinzgau zu informieren.

Wie in den vergangenen Jahren bietet die Berufsorientierungs- und Bildungsinformations-Veranstaltung (kurz BOBI) heuer im Schulzentrum Zell am See bereits zum siebten Mal Antworten auf viele Fragen der Berufsorientierung.
Wie in den vergangenen Jahren hat die BoBi heuer im Schulzentrum Zell am See bereits zum neunten Mal Antworten auf viele Fragen der Berufsorientierung angeboten. Zahlreiche Pinzgauer Lehrbetriebe (z.B. Senoplast, Autohaus BMW Kaufmann, Bilton LED, SIG Combibloc, Schmittenhöhebahnen AG, Komm bleib und viele mehr), sowie die Organisationen WKS/Wifi, AK/BFI, Akzente, Kompass, Regionalmanagement Pinzgau, Jugendcoaching, Polizei, Lerncafe, Jugendzentrum usw. informierten über regionale Lehrbetriebe und Lehrberufe sowie Berufsberatung allgemein nach der achten Schulstufe. Die
zahlreichen SchülerInnen und Eltern nutzten das Angebot, sich vor Ort über die regionalen Beruflichen Perspektiven und vielfältigen Beratungsangebote im Pinzgau kompetent beraten und informieren zu lassen.

„Kompaktes Spektrum der Lehrberufs- und Ausbildungsbetriebe mit kompetenten Beratern und Lehrlingen direkt aus der Praxis als wertvolle Entscheidungshilfe für Eltern und Jugendliche!" (Arbeitskreis Schule & Wirtschaft).

Überaus positiv ist das Echo bei den angesprochenen Unternehmen und Ausstellern. Namhafte Pinzgauer Unternehmen stellten bei der BOBI aus und präsentierten verschiedenste Lehrberufe wie zB. Schlosser/in, Mechaniker/in, Mechatroniker/in, Bürokauffrau/mann aber auch Berufe wie Seilbahntechniker/innen, wurden präsentiert. Eine einmalige Gelegenheit sich vor Ort über seine beruflichen Perspektiven im Pinzgau kompetent zu informieren.

Text: Schule und Wirtschaft im Dialog
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.