09.10.2017, 16:08 Uhr

Rasanter Baufortschritt: Die Schmitten lud zur Firstfeier

Bauleiter Ingo Dürlinger, Hannes Mayer, technischer Leiter, Schmitten-Chef Erich Egger und Areit-Wirt Peter Pfeffer
ZELL AM SEE. Passend zum Anlass startete die Firstfeier der neuen Areit-Lounge und des areitXpress in leichtem Schneegestöber. Wo derzeit noch intensiv gearbeitet wird, wird Anfang Dezember die Wintersaison eröffnet. Die alte Anlage, die 30 Jahre gute Dienste geleistet hat, wird durch eine 10er-Einseilumlaufbahn ersetzt. Dadurch erhöht sich die Förderleistung um 50 Prozent, in nur 7 Minuten erreichen die Skifahrer die Bergstation. WLAN und Heizung gehören zur Standardausrüstung der modernen Kabinen.

Sport und Chillen

Die Bahntrasse bleibt unverändert, aber die Bergstation des areitXpress wurde etwa 30 Meter talwärts verlegt, um Wartezeiten zu vermeiden, wie Hannes Mayer, der technische Leiter, erklärte. Die Sportler hätten dadurch bessere Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Bei der Bergstation gibt es einen Sportshop und eine Skischule, der Einstieg in die Areitbahn II + III ist über eine Rolltreppe geplant. Für die Wintersportler geht es aber nicht nur schneller und komfortabler auf die Piste, die neue Areit-Lounge lädt zum gemütlichen Einkehrschwung ein. Die Skihütte wird von Edith und Peter Pfeffer betrieben, die seit fünf Jahren die Areit-Alm bewirtschaften. "Das wird eine neue Herausforderung, wir freuen uns schon sehr", erklären die Wirtsleute, die auch die Gäste der Firstfeier verköstigten.  In der neuen Lounge wird es dann nur Kleinigkeiten zum Essen geben, der Hauptaugenmerk liegt auf dem Kaffee- und Barausschank. "Die großen Fenster der Lounge bieten einen Panoramablick und der offene Kamin lädt zum Chillen ein", schwärmt Edith Pfeffer.

Fakten zum areitXpress

Anlage: 10-MGD
Förderleistung: 3.600 P/h
Fahrzeit: 7,12 Minuten
Fahrgeschwindigkeit: 6,0 m/s
Anzahl Kabinen: 85
Kapazität Kabine: 10 Personen
Ausstattung Kabinen: Sitzheizung, Einsprechanlage
Intervall: 10,00 s
Schräge Länge: 1.8012,06 m
Höhe Talstation: 766 m
Höhe Bergstation: 1.400 m
Höhenunterschied: 634 m
Anzahl Stützen: 18
Antrieb: Berg
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.