03.11.2017, 14:56 Uhr

Skicircus wieder unter den Top Ten der Skigebiete

Freuen sich über die zwei Auszeichnung: Anna Klymiuk (Bergbahnen Fieberbrunn), Tom Jank (Tom Jank Network), Florian Gapp (florianmatthias), Claudia Foidl (Bergbahnen Fieberbrunn), Matthias Triendl (florianmatthias), Peter Huemer (Tiroler Landesmuseen) (Foto: Bergbahnen Fieberbrunn)

Bergbahnen Fieberbrunn und Skicircus erhalten großartige Auszeichnungen

SAALBACH-FIEBERBRUNN. Die bevorstehende Wintersaison kann im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn mit einer großartigen Auszeichnung eingeläutet werden: Der Skicircus gehört nämlich erneut zu den 10 besten Skigebieten weltweit. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten des größten deutschen Wintersportportals „Skigebiete-test.de“. Das zweite Jahr in Folge konnte sich das Skigebiet - als einziges der Kitzbüheler Alpen und des Salzburger Landes - einen Platz unter den Top Ten sichern.

Über 250 Skigebiete haben die Experten unter die Lupe genommen und in zehn Kategorien getestet. Mit 88 von 100 möglichen Punkten konnte der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn den vierten Platz erzielen. Mit nur zwei Punkten Vorsprung sicherte sich „Ski Arlberg“, welches seit dem Skigebietszusammenschluss im Vorjahr Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet ist, den Titel.

Skicircus bereits im Wintermodus
Die Vorbereitungen für den geplanten Winterstart im „Home of Lässig“ am 01. Dezember laufen bereits auf Hochtouren. Noch bis 6. Dezember gelten die Frühkäuferangebote für Saisonkarten.

Bei den Bergbahnen Fieberbrunn freut man zudem über zwei Tirolissimi für das „Museum goes wild“. Es ist Europas erster digitaler Rundwanderweg, der in Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen und begleitet durch die Agenturen „Tom Jank Network“ und „florianmatthias“ im Sommer 2017 auf der Fieberbrunner Wildalm am Fuße des Wildseeloders entstanden ist.

„Museum goes wild“ hat nicht nur zahlreiche Besucher aller Altersstufen im heurigen Sommer begeistert, sondern auch die Jury des diesjährigen Tirolissimo überzeugt: In den zwei Kategorien „Werbekampagne“ und „Application“ konnte die „Go Wild“-Truppe den begehrten Tiroler Landespreis für Werbung für sich gewinnen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.