12.07.2018, 13:44 Uhr

Tourismusregion Zell-Kaprun startete eine Offensive zur Mitarbeitergewinnung

Arbeiten gut zusammen: Georg Segl (Obmann TVB Zell am See), Projektleiter Hans-Peter Oberhuber, Karin Eiwan (AMS), Renate Ecker (GF Zell am See-Kaprun), Karin König-Gassner sowie Hermann Unterberger und Dietmar Hufnagl (beide Wirtschaftskammer). (Foto: Christa Nothdurfter)

Mit im Boot ist die "Next Generation", Unternehmen aus der Region, das AMS, die Wirtschaftskammer mit "Komm bleib!" Für das Projekt gab es viel Lob seitens der Bundessparte Tourismus, seitens der Österreich Werbung und seitens der SLTG.

Hier vorerst die offizielle Information von Zell am See-Kaprun sowie Fotos vom heutigen Pressetermin im Grand Hotel. Der Text der Redaktion folgt.

Der Projektname: Team4U

Die Tourismusregion Zell am See-Kaprun startet in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region als erste Destination Österreichs das Projekt „Team4U“ – ein ausgefeiltes Programm zur Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung. Das wegweisende Projekt besteht aus den vier Initiativen Job4U, Community4U, Academy4U und Benefits4U und soll Arbeitskräfte nicht nur motivieren, in die Region zu kommen, sondern auch zu bleiben oder ihren Lebensmittelpunkt ganz in die Region zu verlegen.
Team4U ist damit nicht nur Pilotprojekt, sondern ein Meilenstein in der modernen Tourismuswirtschaft. Das Projekt startet am 12. Juli 2018.


Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), erklärt: „Die Ressource Mensch ist im Tourismus unser wichtigster und wertvollster Faktor, aber eben auch ein zunehmend limitierter. Denn: Die Work-Life-Balance wird immer wichtiger – gerade bei den nächsten Generationen. Je bessere Angebote wir auch für die Life-Balance auf betrieblicher Ebene und als Region bieten können, umso eher werden wir Mitarbeiter finden, die gerne bei uns und mit uns in eben diesen Regionen und ihren Betrieben arbeiten.“

„Eine der entscheidenden Stärken im österreichischen T ourismus ist die Begegnungsqualität“, ergänzt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. „Den Menschen, denen der Gast in Österreich begegnet, kommt daher besondere Bedeutung zu. Kompetente und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Tourismusbranche zu begeistern, wird auch in Zukunft einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren sein. Ich freue mich, dass mit Team4U ein Vorzeigeprojekt mit dem Ziel der nachhaltigen Mitarbeitergewinnung und -bindung an den Start geht, und wünsche allen Beteiligten viel Erfolg.“


„Der Arbeitskräftemangel und die damit verbundenen wirtschaftlichen Herausforderungen sind im T ourismus Realität“, schließt Mag. Renate Ecker, Tourismusdirektorin von Zell am See-Kaprun. „Deshalb sind wir besonders stolz darauf, als erste touristische Region in Österreich ein derartiges Mitarbeitergewinnungs- und bindungsprogramm anbieten zu können.“Mit vier Säulen zum Erfolg
Die vier Kernelemente des Pilotprojekts sind die Initiativen Job4U, Community4U, Academy4U und Benefits4You. Sie bieten in entsprechenden Bereichen wertvolle Hilfestellung und Vorteile.



Unter Job4U werden konkrete Stellenangebote gebündelt und ständig aktuell online präsentiert. Unterteilt in verschiedene Kompetenzfelder von Küche über Service bis Haustechnik ermöglichen sie es interessierten Kräften, gezielt nach der passenden Stelle zu suchen und sich direkt zu bewerben.
Community4U unterstützt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, sich in der Region ein persönliches soziales Netzwerk aufzubauen – und das nicht nur inner-, sondern auch überbetrieblich. Der gegenseitige Austausch wird über eine eigens angelegte Facebook- Community gefördert. Angebote zur gemeinsamen Freizeitgestaltung runden das Programm ab, fördern den Teamspirit und bieten gerade Arbeitskräften, die neu in der Region sind, eine erste Anlaufstelle für gemeinsame Aktivitäten.
Mit Academy4U ruft Zell am See-Kaprun ein eigenes Bildungsprogramm ins Leben, das mit einer LEADER Förderung (Förderprogramm der Europäischen Union für den ländlichen Raum) unterstützt wird. Die persönliche und berufliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter steht dabei im Vordergrund. In Kursen, Seminaren, Workshops und auf einem Wissens-Onlineportal werden ab Herbst 2018 Inhalte über die Region vermittelt.
Das i-Tüpfelchen der Kampagne bildet Benefits4U. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilnehmender Betriebe erhalten die Benefits4U-Card und können damit attraktive Angebote in der Region mit bis zu 50 Prozent Rabatt nutzen. Günstiger einkaufen, preiswertere Sport- und Freizeitangebote oder attraktive Wellness- und Beautybehandlungen sind mit der Rabattkarte möglich. 

Zahlreiche touristische Betriebe in Zell am See-Kaprun sind bereits Teil von Team4U und es kommen ständig neu Unternehmen dazu, die ihren Mitarbeitern diese Vorteile ermöglichen wollen. Für die Zukunft soll das Team4U-Programm um weitere Säulen ergänzt werden. Im Gespräch sind Themen wie Kinderbetreuung, die Schaffung von Wohnraum oder zusätzliche Ausbildungsstellen.

DIESER LINK führt zur Team4U-Website
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.