30.11.2016, 11:32 Uhr

Viehhofen-klein aber fein

gut (ein)gebettet im Glemmtal

Visionen werden Realität,
so geschehen in Viehhofen. Schon in den 1960ern philosophierten Einheimische darüber Viehhofen per Lift mit der Schmittenhöhe zu verbinden. Ursprünglich bestanden bereits in den 1930ern verschiedene Abfahrten im Pinzgau, so auch eine zwischen der Schmitten und Viehhofen. Im Sommer unterlagen auch damals die Pisten bereits einer gewissen Pflege. Der Untergrund wurde von großen, aufstehenden Wurzeln und Steinen befreit und so das Gelände für den Winter befahrbar gemacht. Die Pioniere der Schifahrer eroberten sich die Hänge als Tourengeher und manche wurden zu Touristikern der ersten Stunde.
Herr Ernst Eder, der Obmann des Tourismusverbandes Viehhofen, zeigte sich im Gespräch mit den Bezirksblättern sehr erfreut über die bisherige Entwicklung Viehhofens. 600 Einwohner, 1500 Gästebetten und 208.000 Nächtigungen mit der zweitlängsten Verweildauer im Pinzgau von ca. 6 Tagen im Winter und knapp 7 Tagen im Sommer, halten durchaus einem Vergleich mit größeren Urlaubsorten Stand.
Dass im Glemmtal zusammen gearbeitet wird und mit Saalbach und Hinterglemm sowie den Saalbacher Bergbahnen erfreuliche Kooperationen laufen, ist keineswegs selbstverständlich, jedoch sehr produktiv.
So freut sich auch die Bevölkerung von Viehhofen, dass ab der heurigen Wintersaison "ein Ummischau'n in's Glemmtal" auf "zwoa Bretteln und an g'führigen Schnee" von der Schmittenhöhe aus möglich wird.
Um die Schiregion Schmittenhöhe mit dem Glemmtal zu verbinden, sind zwei Liftprojekte für 2017 und 2018 geplant. Auch dazu herrscht Vorfreude, nicht nur seitens des Obmannes des Tourismusverbandes Viehhofen .
Stolz darf sich Viehhofen vieler Stammgäste erfreuen. Wenn Gäste zu Freunden werden, passen die Rahmenbedingungen. Vor allem der dörfliche Charakter durch familiär geführte Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe ziehen Menschen aus allen Teilen der Welt nach Viehhofen ins Glemmtal.
Deshalb sind sowohl die bereits im Tourismus tätigen Viehhofener, als auch alle, die es noch werden möchten, eingeladen, gemeinsam eine erfolgreiche Zukunft zu planen und die sich bietenden Chancen zu nützen . Ein Tipp für Tourismusaffine - in Viehhofen können noch leistbare Baugründe gefunden werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.