09.06.2017, 10:56 Uhr

Baureportage: Hotel Sonngastein aufwändig umgebaut

Die Südfassade des Hotels wurde neu gestaltet und die Balkone mit Lärchenschindeln verkleidet. (Foto: Rauscher)

Die Familie Dr. Zitka investierte kräftig in die komplette Neugestaltung des Hotels Sonngastein.

BAD GASTEIN (rau). Nicht nur wegen der Kompletterneuerung der gesamten Südfassade erstrahlt das renommierte Gasteiner Viersternehotel „Sonngastein“ der Hoteliersfamilie Dr. Zitka seit Anfang Juni jetzt in neuem Glanz. Gleich mit dem Ende der heurigen Wintersaison starteten Mitte März nach fast fünfjähriger Planungsarbeit, die umfangreichen und kostenintensiven Baumaßnahmen, die fast alle Teile des beliebten Hauses berührten.

Viel in Komfort investiert

Die aufwendigen Umbauarbeiten bieten den Gästen des Hauses, darunter auch viele jahrzehntelange treue Hausgäste, nun eine wesentliche Komfort- und Qualitätsbereicherung. So wurde etwa der Eingangsbereich des Hauses einer gänzlichen Neugestaltung unterzogen. Er wurde mit einem transparenten Glasdach versehen und sichert für die Gäste in Zukunft auch bei Schlechtwetter ein trockenes Be- und Entladen bei An- und Abreise.
Die Hotelhalle und die Rezeptions- und Direktionsbüros wurden ebenfalls vergrößert, mit Lederverkleidungen an den Wänden, Steinböden und viel Naturholz ansprechend neu gestaltet und mit moderner Licht- und Internettechnik versehen. Mit einer attraktiven Feuerstelle und bequemen Sitzmöglichkeiten wird die Lobby noch mehr zum Herzstück des Hotels. Das gemütliche Kaminstüberl präsentiert sich ebenfalls in neuem Ambiente. Der Kamin rückt in die Mitte und wird von kuscheligen Leseecken von allen vier Seiten einsehbar sein. Dieser Raum bietet den Hausgästen eine gut sortierte Bibliothek mit vielen hundert Büchern verschiedenster Genren zum genussvollen und entspannenden Lesen.

Barterrasse und Tanzfläche

Die Hotelbar wurde sowohl sitzplatzmäßig, als auch durch eine mit besonderen Holzlegearbeiten exclusiv gestaltete, kleine Tanzfläche, erweitert. Am Eingang erwartet die Gäste ein schwarzer Klavier-Flügel. Hinzu kommt eine gemütliche, überdachte Bar-Terrasse mit attraktivem Feuertisch.
Familie Dr. Zitka: „Unser bisheriger Buffetbereich konnte in seiner Größe mehr als verdoppelt werden und wird uns einen weiteren kulinarischen Schritt nach vorne erlauben. Nachdem wir im Dezember 2016 zum dritten Mal für die kulinarischen Leistungen unseres Hauses unter etwa siebzig internationalen Familienhotels unter die besten drei Hotels gewählt und prämiert wurden, werden wir die Kulinarik unseres Hauses mit umso mehr Freude vorantreiben.“

Erlebnishalle für Kinder erweitert

Das Restaurant im Hotel Sonngastein wurde südseitig erweitert und gewährt mit zusätzlichen 16 Sitzplätzen nun noch mehr Raum und Komfort. In der 1.700 Quadratmeter großen Erlebnishalle für Kinder und Jugendliche entstand eine weitere attraktive Plattform mit kuscheligem Teppichbelag, gemütlichen Sitzecken und neuen Spielangeboten für Kinder und Jugendliche. Das Treppenhaus sowie der Gang im Untergeschoß wurden ebenfalls komplett neu und in Farbgebung und Beleuchtung sehr freundlich gestaltet. Zudem wurde ein heller Fliesenboden verlegt und auch die Brandschutztüren erneuert.

Neues Schließsystem

Die Zimmereingänge erhielten ein technologisch hochwertiges, berührungsloses Schließkartensystem. Zusätzlich bekamen alle Zimmer und Suiten ein neues, komfortables Bettensystem für erholsamen Schlafkomfort. Ein Facelifting gab es auch für die Südfassade des Hauses. Diese wurde mit neuen Balkonen aus Lärchenschindeln und Vollwärmeschutz komplett erneuert. Mit ausgesprochen freundlichen Farbtönen und buntem Blumenschmuck wirkt die schmucke Fassade schon von weitem einladend. Am Tennis-Center-Court Nr. 7 investierte man in eine neue Tribüne.

Dank an Firmen und eigene Mitarbeiter

Für den Umbau bedanken sich Dr. Axel und Renate Zitka herzlich bei den bauausführenden Firmen: “Während der Bauzeit waren täglich bis zu sechzig Handwerker gleichzeitig in unserem Haus beschäftigt. Unser Dank geht an alle am Bau beteiligten Firmen, darunter auch viele heimische Handwerksbetriebe, mit denen wir schon viele Jahrzehnte zusammenarbeiten. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Raika Gastein für die langjährige, faire Zusammenarbeit und Unterstützung. Stolz sind wir auch auf unsere Mitarbeiter. Sie arbeiten zu einem großen Teil schon viele Jahre bei uns und mit uns und sind zu einem Teil der Familie geworden.“

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.