Plastikfasten
Wenn das Leben dir Zitronen gibt...

Zitronen kommen eigentlich mit einer der besten natürlichen Verpackungen, nur ist es nicht leicht sie auch so zu bekommen.
  • Zitronen kommen eigentlich mit einer der besten natürlichen Verpackungen, nur ist es nicht leicht sie auch so zu bekommen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

... dann freu dich wenn sie nicht im Plastiknetz kommen. Beim Plastikfasten fing die zweite Woche mit einem Misserfolg an.

PONGAU. Bei der Jagd nach Zitronen gingen unserer Redakteurin die Bio Zitronen nur ins Plastiknetz. Schade, dass es unbehandelte Zitronen weder einzeln noch im Stoffnetz gab. Dabei wäre die Zitrone mit ihrer Schale bereits von Natur aus gut verpackt. Die restliche Woche verlief dafür umso besser, mit großer Freude wurde entdeckt, dass es Limonaden noch in Pfandflaschen und Milch wieder in Pfandflaschen gibt.

Stundenlang einkaufen

Schwierig gestaltete sich auch der Wochenendeinkauf. Dank "Plastik-Mogelpackungen" dauerte der gesamte Einkauf länger als gewöhnlich. Käse und Co. werden zwar zum Teil in Kartonverpackungen angeboten, aber innen ist meist alles in Folien verpackt. Joghurt und Milch bekommt man schon im Glas, aber Sauerrahm und Schlagobers gibt es noch nicht. In diesem Fall wurde zumindest zu Produkten mit Papiermanschette gegriffen, da hier der Plastikbecher wesentlich dünner ist als gewöhnlich. Positiver Nebeneffekt des Plastikfasten ist es, dass man beinahe gezwungen wird auf Süßkram und Knabberzeug zu verzichten. Kaum ein Produkt ohne Kunststofffolien, da hilft nur zum Bäcker zu gehen oder selbst zu backen, wenn die Lust gar zu groß wird.


Mehr zum Thema:
"Unsere Erde."



Wir setzen das Jahr 2020 unter den Themenschwerpunkt „Unsere Erde“. In allen Printausgaben sowie auf meinbezirk.at berichten wir regelmäßig über die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Dazu gibt es Tipps, wie auch Sie Ihr Privatleben nachhaltiger gestalten können.

Zur Themenseite

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen