Tag des Bieres
Wissenswertes und Amüsantes über das kühle Blonde

Zum Welttag des Bieres, 7. August, gibt es Wissenswertes für den nächsten Stammtisch.
  • Zum Welttag des Bieres, 7. August, gibt es Wissenswertes für den nächsten Stammtisch.
  • Foto: Land schafft Leben
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Die Österreicher sind Vize-Weltmeister im Biertrinken, nur die Tschechen "tschechern" mehr, Grund genug um am Welttag des Bieres über die beliebte Hopfenkaltschale zu schreiben.

ÖSTERREICH. 107 Liter Bier trinken Frau und Herr Österreicher jährlich im Durchschnitt, damit sind wir weltweit an zweiter Stelle im Bierkonsum. Nur die Tschechen trinken mit 141 Litern pro Kopf und Jahr noch mehr. Jährlich werden 9.881.944 (hl) Hektoliter Bier in Österreich erzeugt und 9.487.403 hl konsumiert. Damit könnte Österreich Bier-autark sein, doch es werden 1.283.890 hl exportiert und 889.349 hl importiert. 

Prost Mahlzeit

Die Geschichte des Bieres ist älter als so mancher denkt, denn bereits die Sumerer, Babylonier und alten Ägypter brauten Bier. Damals allerdings nicht aus Hopfen sondern aus Kräutern und angeblich mit ungewöhnlichen Bakterienkulturen. Die Ägypter haben angeblich zuerst ein Stück Brot im Mund gekaut und es dann als "Starter" für die Gärung in das Getränk gespuckt. In Österreich waren es vermutlich die Kelten, die im sechsten oder siebten Jahrhundert erstmals Bier gebraut haben. Das fand schon damals im Salzburger Raum statt. Bierbrauen war eigentlich Frauensache, das geschah meist neben dem Brotbacken. Im Mittelalter wurde dann vor allem in den Klöstern gebraut. Heute sind alle Braumeister der größten österreichischen Brauereien männlich.

Das Buch der Bücher

Die Deutschen haben ihr Reinheitsgebot und die Österreicher das Lebensmittelbuch, dieses  besagt: "Bier ist ein aus Cerealien, Hopfen und Trinkwasser durch Maischen und Kochen hergestelltes, durch Hefe vergorenes, alkohol- und kohlensäurehältiges Getränk." Zusatzstoffe dürfen keine rein. Ausnahme wäre Ascorbinsäure um es länger haltbar zu machen, darauf wird aber meist verzichtet. Eine gute Nachricht gibt es für Veganer den klassisches Bier vom Fass ist zu 100 Prozent vegan und kann bedenkenlos genossen werden.

Die Tschechen und das Bier

In der Stadt Žatec im Nordwesten Tschechiens gibt es im Frühjahr und im Herbst ein Hopfenfest. Dort wird ein skurriler Wettbewerb veranstaltet bei dem jene Person gewinnt, die den Bierbauch mit dem größten Umfang hat. Wer im Frühling nicht gewinnt kann dann ja für den Herbst "trainieren". Das bei uns beliebte Wort „Tschechern“, kommt allerdings nicht von den Tschechen, trotz ihres hohen Konsum. Der Ausdruck leitet sich eigentlich von dem hebräischen Wort „Schochar“ ab, was „Trinken“ heißt.

Bierzutat statt Tierfutter

Für die Grundzutat Malz braucht man Gerste, jedoch setzt der Klimawandel der traditionellen Sommerbraugerste in Österreich immer mehr zu. Aus diesem Grund wird vermehrt auf Wintergerste zurückgegriffen, die gerne als Tierfutter verwendet wird und ist erst in den letzten Jahren für die Brauereien interessant wurde. Der Vorteil von Wintergerste ist, weil sie etwa ein halbes Jahr vor der Sommergerste angebaut wird, kann sie die feuchten Monate nutzen und Trockenheit und Hitze setzen ihr weniger zu.

(Quelle Zahlen und Daten: Land schafft Leben)

Mehr zum Thema Bier findet man auf landschafftleben.at.

VIDEO: Großarler braut edles Bier in eigener Garage

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen