Jaga-Eisschießen beim Dichtlwirt in Pöham

Moar Horst Rettensteiner und Hegemeister Rupert Essl gratulierten dem Gewinner-Moar der WR 5.3 Fritz Rettensteiner (Leiter der Hegegemeinschaft) und überreichten den Wanderpokal (v.li.).
57Bilder
  • Moar Horst Rettensteiner und Hegemeister Rupert Essl gratulierten dem Gewinner-Moar der WR 5.3 Fritz Rettensteiner (Leiter der Hegegemeinschaft) und überreichten den Wanderpokal (v.li.).
  • hochgeladen von Maria Astner-Meißnitzer

PÖHAM (ma). Der neue Hegemeister Rupert Essl lud zum alljährlichen Eisstockschießen der Wildregion 5.3 gegen 9.3 auf die Eisbahn neben der Kirche beim Dichtlwirt in Pöham ein. Bei wenigen Graden unter Null und leichtem Schneefall wetteiferten 40 Jäger, darunter auch die Jagdleiter aus Werfenweng Josef Seidl, aus Pfarrwerfen Thomas Gschwandtner und aus Werfen Fritz Rettensteiner und auch einige Eigenjagdinhaber um den neuen Wanderpokal. Die Eisschützen der Wildregion 5.3 mit Moar, Leiter der Hegegemeinschaft Fritz Rettensteiner mit Hackl Rupert Essl und Hans-Peter Pavaletz lieferten sich ein spannendes Duell mit der Wildregion 9.3 mit Gegenmoar Horst Rettensteiner und Hackl Cyriak Vierthaler und Franz Langeder, wobei die Schützen der WR 5.3 nicht zu schlagen waren. Bei der Siegerehrung beim Gasthof Dichtlwirt wurde nach dem traditionellen "Bratl-Essen" den würdigen Gewinnern der Wildregion 5.3 zum Sieg gratuliert und der neue Wanderpokal überreicht, welcher von den Wirtsleuten der Mitterfeldalm Maria und Johann Holzmann sowie Rupert und Josef Essl gespendet wurde!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen