Unser Flachau
Aus Vier mach Zwei

Die Schule in Reitdorf. Bisher steht nicht fest in welchen Ortsteilen Kindergarten oder Schule hinkommen werden.
2Bilder
  • Die Schule in Reitdorf. Bisher steht nicht fest in welchen Ortsteilen Kindergarten oder Schule hinkommen werden.
  • Foto: Marchgraber
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Achtung Fehlerteufel in der Printausgabe der Bezirksblätter vom 26. Februar ist unserer Redakteurin ein Fehler unterlaufen. Es steht noch nicht fest wo Kindergarten oder Volksschule in Flachau bzw. Reitdorf hinkommen werden. Von Bürgermeister Thomas Oberreiter gab es keine definitive Auskunft darüber.

Flachau hat nicht ganz 3.000 Einwohner, dennoch gibt es bislang zwei Kindergärten und zwei Volksschulen. Das soll sich nun ändern, in Zukunft wird es einen gemeinsamen Kindergarten und eine gemeinsame Schule geben.

FLACHAU. "Wir haben durch unsere beiden fast gleich großen Ortsteile Reitdorf und Flachau eine ganz eigene Situation, was öffentliche Gebäude und Einrichtungen betrifft", sagt Flachaus Bürgermeister Thomas Oberreiter zu den Bezirksblättern Pongau und leitet damit das Thema der Zusammenlegung von Volksschulen und Kindergärten ein. "Da wir beide Kindergärten in der nächsten Zeit erweitern müssen hätten, sind wir gleich einen Schritt weitergegangen und haben uns für einen gemeinsamen Kindergarten und eine gemeinsame Volksschule entschieden", erklärt Oberreiter. So wird es in Zukunft in einem der Ortsteile eine größere Volksschule mit acht Klassen geben und der Kindergarten wird ausgeweitet, um allen Flachauer Kindern Platz zu machen. Man wolle keine Wartelisten für Kindergartenplätze aufkommen lassen, kommt von Seiten der Gemeinde.

Vorschlag von Bevölkerung

Für Oberreiter steht bei dem Projekt, neben dem finanziellen Aspekt, das Zusammenwachsen der Gemeinde im Vordergrund: "Bisher lernen sich die Kinder der beiden Ortsteile erst richtig kennen, wenn sie auf die Neue Mittelschule oder ins Gymnasium wechseln. Das wird sich damit definitiv ändern." Kritik bekommt das Projekt durch die längeren Wege, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden müssten. "Bevor wir dieses Thema in der Gemeindevertretung angegangen sind, kam es schon im 'Agenda 21'-Prozess zu Vorschlägen in diese Richtung von Seiten der Bevölkerung", betont Oberreiter.

Feuerwehr zieht mit Bücherei zusammen

Auch die Feuerwehr rückt zusammen, denn die beiden Dienststellen in Reitdorf und Flachau werden zu einer großen in der Mitte zwischen den Ortsteilen. Im Moment läuft ein Architekten Wettbewerb für ein neues Feuerwehrhaus für Reitdorf und Flachau. Mit acht Stellplätzen soll es eines der größten im Bezirk werden. Dort sollen neben der freiwilligen Feuerwehr die Polizeidienststelle, Bergrettung und Gemeindebücherei ihr neues Zuhause finden. Anfang April wird der Auftrag vergeben und in die Planungsphase übergegangen. 2021 soll dann der Baubeginn sein.

Die Schule in Reitdorf. Bisher steht nicht fest in welchen Ortsteilen Kindergarten oder Schule hinkommen werden.
Die Volksschule im Ortsteil Flachau. Bisher steht nicht fest in welchen Ortsteilen Kindergarten oder Schule hinkommen werden.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen