Caritas
Die Haussammlung der Caritas pausiert

Auch die St. Veitner Haussammlerinnen Filomena Jenerwein, Erentrudis Mairinger und Helene Aigner legen vorerst eine Pause ein.
  • Auch die St. Veitner Haussammlerinnen Filomena Jenerwein, Erentrudis Mairinger und Helene Aigner legen vorerst eine Pause ein.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Jedes Jahr im März findet die Haussammlung der Caritas in der Erzdiözese Salzburg statt, dieses Jahr legen die Haussammler eine unfreiwillige Pause ein.

SALZBURG. Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Entwicklungen und der Empfehlungen der Bundesregierung werden die Haussammler bis auf weiteres pausieren und nicht von Tür zu Tür gehen.

Sicherheit geht vor

Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg, gibt dazu folgende Stellungnahme: „Wir können derzeit die Haussammlung nicht verantworten – weder für unsere Freiwilligen, die von Tür zu Tür gehen, noch für die Spenderinnen und Spender. Deshalb sehen wir uns gezwungen, die laufende Haussammlung zu pausieren und werden sie wieder aufnehmen, sobald dies ohne erhöhtes Risiko möglich ist. Das schmerzt natürlich sehr: die Haussammlung ist unsere wichtigste Sammlung und das Geld kommt direkt den Menschen in der Region zugute. Ohne diese Spenden könnten wir viele wichtige Hilfsleistungen nicht umsetzen. Deshalb bitten wir die Menschen um Spenden auf unser Konto – mit dem Vermerk „Haussammlung“, oder um Spenden, sobald wir die Haussammlung wieder aufnehmen können.“

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen