Unser Eben
Ein Seminar für gutes Brot am Obersüßgut Hof

Während des Gesprächs bereitete die Seminarbäuerin Renate Zitz ein paar Salzstangerl zu.
8Bilder
  • Während des Gesprächs bereitete die Seminarbäuerin Renate Zitz ein paar Salzstangerl zu.
  • Foto: Anita Marchgraber
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

EBEN (ama). Die Tür zur Küche im untersten Geschoß des Obersüßguthofs steht weit offen. Bereits beim Eintreten liegt der Duft von frischem Germteig in der Luft. Bäuerin Renate Zitz ist eine von sechs Seminarbäuerinnen im Pongau und macht gerade Salzstangerl.

Brotbacken am Bauerhof

2017 machte die Pongauerin beim Ländlichen Fortbildungsinstitut die Ausbildung zur Seminarbäuerin. Seitdem bietet sie Kurse an, bei denen gezeigt wird wie man sein eigenes Brot macht. Diese sind nicht nur für die ländliche Bevölkerung offen, jeder hat hier die Möglichkeit sich an seinen eigenen Weckerln zu versuchen. "Ich habe hauptsächlich Brotback-Kurse, das ergibt sich einfach durch den Holzofen sehr schön", sagt Renate Zitz. Das Angebot der Seminarbäuerinnen ist breit gefächert, es gibt sogar einen Burger-Kurs. Leider sei es schwierig die Öffentlichkeit zu erreichen und etwas mehr Bekanntheit wäre schön.

Mit Mamas Hilfe

Der Wunsch Seminarbäuerin zu werden kam schon vor drei Jahren, doch damals waren zwei ihrer vier Buben noch zu klein. Letztes Jahr fand ein weiterer Kurs statt: "Die Mama hat mich motiviert, 'Ich nehm dir die Kinder und du machst den Kurs'." Das war der Beginn einer neuen Leidenschaft. Mit den Kindern seien die Kurse gut vereinbar, da sie hauptsächlich abends stattfinden. "Es freut mich einfach, wenn die Leute am nächsten Tag stolz Bilder schicken, von dem was sie gemacht haben. Dann hab ich mein Ziel erreicht," lächelt Zitz.

Buntes Angebot

Während die Salzstangerl in den Ofen kommen, erklärt die Bäuerin ihr Angebot. Zehn bis zwölf Teilnehmer können pro Kurs dabei sein. Renate Zitz freut sich selbst über Kurse mit dem Holzofen in ihrem Garten. "Das sind dann aber Ganztageskurse, denn alleine zum Einheizen braucht es vier Stunden," sagt Zitz. Das Ergebnis ist aber umso beeindruckender, wenn es rund um den Hof nach frischem Brot duftet und die fertigen Laibe auf der Gartenbank zum Auskühlen liegen. Sie böte jedoch mehr als das beliebte Holzofenbrot. Besonders die Einsteiger-Kurse zu drei Stunden, mit Kleingebäck seien ein großer Spaß.

Einfache Tipps

Während des Gesprächs hebt es den Deckel einer der Germteigschüsseln, doch Stangerl sind schon genug gemacht. "Ich stell ihn jetzt einfach auf Pause in den Kühlschrank, da kann er schon ein, zwei Tage bleiben," erklärt die Bäckerin. Eigentlich seien es ganz einfache Tipps, die die Seminarbäuerinnen weitergeben. Während die Salzstangerl mit Butter im Garten verkostet werden, geht es um den nächsten Termin. Am 7. November macht Zitz einen Abend mit "Brot und Gebäck für Genießer - Von den Grundlagen des Brotbackens bis hin zum Formen von Weckerln oder Salzstangerln".

Nächster Kurs
am 7. November 19-22 Uhr
Brot und Gebäck für Genießer – Von den Grundlagen des Brotbackens bis hin zum Formen von Weckerln oder Salzstangerln
Kursbeitrag 35,- inklusive Rezeptheft, zuzüglich Lebensmittelkosten
Anmeldung bei Renate Zitz 0650 7270007

Die Salzburger Seminarbäuerinnen bieten auch Kurse zu anderen Themen an, Information und Anmeldung beim LFI Salzburg 0662 641248 oder unter www.salzburger-seminarbauerinnen.at

Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.