Gasteiner Wirtschaft sammelte Spenden für den Almkindergarten Dorfgastein

GASTEIN. Bei der 2.Gasteiner Regionalmesse Gastuina in Dorfgastein konnten die rund 3.000 Besucherinnen und Besucher an den beiden Messetagen an drei Ständen gegen eine kleine Spende am Glücksrad drehen, in einen Container Ziel schießen oder Limonade genießen. Dabei kamen bei den Ständen von Schrotthof Kraxner, dem Lagerhaus Gastein und Zischfrisch-Keli in Summe rund 1.800 Euro zusammen, die jetzt dem Kindergarten Dorfgastein übergeben wurden. Die Spenden werden dazu genutzt werden den jährlich stattfindenden Almkindergarten zu unterstützen. Hannes Scharler, Geschäftsführer vom Schrotthof Kraxner: „So wie jedes Jahr ist es uns auch heuer wieder ein Anliegen gewesen, für ein gutes Projekt ein Spiel auf unserem Messestand anzubieten. Es freut uns besonders, dass sich dieses Jahr auch befreundete Unternehmen angeschlossen haben und wir dadurch den Kindern des Almkindergarten in Dorfgastein eine Freude machen können.“
Die GASTUNA hat zum zweiten Mal stattgefunden. Dabei konnten auf 1.650 m² verbauter Ausstellerfläche bei 43 Aussteller nach Herzenslust gustiert und ausprobiert werden. Die Gastuna ist eine Besonderheit. Im Gegensatz zu vielen anderen Regionalmessen sind nur heimische Aussteller zugelassen. Die üblichen Profistandler sucht man vergebens. Darüber hinaus war die positive Stimmung in Dorfgastein durch den besonders einladenden familiär-dörflichen Charakter des Ortskerns geprägt. Für 2018 hat Vize-Bürgermeister Paul Bayr bereits die Einladung nach Bad Gastein ausgesprochen.

Foto: Konrad Rauscher

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen