Corona Aktuell
Untertauern ist einzige Gemeinde ohne COVID-19 Fall

Die wichtigsten Informationen zur derzeitigen Lage aus dem Pongau zusammengefasst.
3Bilder
  • Die wichtigsten Informationen zur derzeitigen Lage aus dem Pongau zusammengefasst.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Seit gestern Abend, 29. Oktober 2020, ist nun das gesamte Bundesland Salzburg auf Rot gestellt. Im Pongau steigen die Zahlen bei einigen Gemeinden wie Bischofshofen, St. Johann oder Bad Hofgastein kontinuierlich an. In den meisten schwanken die Fallzahlen stark, allerdings kann mit Untertauern wieder eine COVID-19 freie Ortschaft gemeldet werden.

PONGAU. Im direkten Vergleich von Mittwoch 28. Oktober 2020 auf Donnerstag 29. Oktober 2020 sind in acht Pongauer Gemeinden die Fallzahlen stabil geblieben. In sechs Gemeinden sind die Zahlen zurück gegangen, besonders erfreulich ist, dass in St. Martin der Abwärtstrend fortgeführt wird und Untertauern zur Zeit als COVID-19 frei gilt. Im Bundesland Salzburg sind derzeit insgesamt 2.027 Personen als aktiv infiziert gemeldet, 449 davon sind Fälle aus dem Pongau.

Die Bezirke im Vergleich

Die Zahlen im Tennengau sind mit 343 Personen wieder etwas angestiegen. Dennoch darf sich die Gemeinde Kuchl darüber freuen, dass die Quarantäne bald zu Ende geht. Die höchsten absoluten Fallzahlen verzeichnet der Flachgau mit 485 aktiv infizierten. Der Pongau steht mittlerweile an zweiter Stelle mit 449 COVID-19 Fällen. Auch in den Vergleichszahlen steht der Pongau weit oben und ist hinter dem Tennengau an zweiter stelle gereiht. Aus der Stadt Salzburg werden 438, aus dem Lungau 52 und aus dem Pinzgau 260 Fälle gemeldet. Damit sind die Zahlen in allen Bezirken im vergleich zum Vortag angestiegen.

Die Entwicklung im Pongau im Oktober zeigt einen starken Anstieg der Fallzahlen.
1. Oktober 2020: 51 aktiv infizierte Personen
15. Oktober 2020: 155 aktiv infizierte Personen
19. Oktober 2020: 233 aktiv infizierte Personen
29. Oktober 2020: 466 aktiv infizierte Personen (Stand 29. Oktober, 11 Uhr)

Laut Landesmedienzentrum sind in Bezug auf die 7-Tage-Inzidenz – Neuninfektionen der vergangenen sieben Tage gerechnet auf 100.000 Einwohner (Stand 29. Oktober, 8.30 Uhr) – sind derzeit die Gemeinden Forstau (1.270), Großarl (999), St. Johann, Bischofshofen (643) am stärksten betroffen. Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage absolut: St. Johann (90), Bischofshofen (68), Bad Hofgastein (40) und Großarl (38).

Zahlen aus den Gemeinden

Seit 21. Oktober 2020 veröffentlicht das Land Salzburg die Zahlen aller Gemeinden im Detail und auch die Vergleichswerte auf 100.000 Einwohner gerechnet. Das bedeutet, dass bei jeder Gemeinde die Zahlen so umgelegt werden als würden dort 100.000 Personen leben. Von 28. Oktober auf 29. Oktober waren die Zahlen gleichbleibend in den Gemeinden: Altenmarkt, Filzmoos, Flachau, Forstau, Hüttschlag, Mühlbach, Pfarrwerfen und Werfenweng. Eine Verbesserung gab es in Kleinarl, St. Martin, St. Veit, Untertauern – das wieder auf Null steht – und Wagrain. Leider sind die Zahlen in den Gemeinden Bad Hofgastein, Bad Gastein, Bischofshofen, Dorfgastein, Eben, Goldegg, Großarl, Hüttau, Radstadt, St. Johann, St. Veit, Schwarzach und Werfen wieder gestiegen.

Die Fallzahlen aller Gemeinden mit Absoluten Zahlen und pro 100.000 Einwohner:
>>Die Zahlen in Klammer geben die Veränderung zur letzten Version dieses Beitrages an.
Altenmarkt (❗️) >>> Absolut: 9 (+/- 0); pro 100.000 EW: 203 (+/- 0)
Bad Hofgastein (❗️) >>> Absolut: 45 (+5); pro 100.000 EW: 655 (+72)
Bad Gastein  >>> Absolut: 23 (+2); pro 100.000 EW: 583 (+51)
Bischofshofen (❗️) >>> Absolut: 86 (+7); pro 100.000 EW: 813 (+66) 
Dorfgastein >>> Absolut: 8 (+1); pro 100.000 EW: 494 (+62)
Eben (❗️) >>> Absolut: 7 (+1); pro 100.000 EW: 275 (+78)
Filzmoos (❗️) >>> Absolut: 4 (+/- 0); pro 100.000 EW: 265 (+/- 0)
Flachau (❗️) >>> Absolut: 6 (-2); pro 100.000 EW: 209 (-69)
Forstau >>> Absolut: 7 (+/- 0); pro 100.000 EW: 1270 (+/- 0)
Goldegg (❗️) >>> Absolut: 9 (+3); pro 100.000 EW: 349 (+116) 
Großarl (❗️) >>> Absolut: 37 (+3); pro 100.000 EW: 973 (+79)
Hüttau >>> Absolut: 5 (+2); pro 100.000 EW: 342 (+137)
Hüttschlag (❗️) >>> Absolut: 4 (+/- 0); pro 100.000 EW: 440 (+/- 0) 
Kleinarl (❗️) >>> Absolut: 1 (-1); pro 100.000 EW: 125 (-126)
Mühlbach (❗️) >>> Absolut: 3 (+/- 0); pro 100.000 EW: 205 (+/- 0)
Pfarrwerfen (❗️) >>> Absolut: 15 (+/- 0); pro 100.000 EW: 614 (+/- 0)
Radstadt (❗️) >>> Absolut: 18 (+3); pro 100.000 EW: 369 (+61)
St. Johann (❗️) >>> Absolut: 101 (+4); pro 100.000 EW: 899 (+36)
St. Martin (❗️) >>> Absolut: 10 (-1); pro 100.000 EW: 588 (-86)
St. Veit (❗️) >>> Absolut: 15 (-1); pro 100.000 EW: 390 (-26)
Schwarzach (❗️) >>> Absolut: 13 (+3); pro 100.000 EW: 372 (+86)
Untertauern (❗️) >>> Absolut: 0 (-1); pro 100.000 EW: 0 (-217)
Wagrain (❗️) >>> Absolut: 8 (-1) ; pro 100.000 EW: 256 (-32)
Werfen (❗️) >>> Absolut: 16 (+6); pro 100.000 EW: 523 (+196)
Werfenweng >>> Absolut: 1 (+/- 0); pro 100.000 EW: 97 (+/- 0)

Quelle: www.salzburg.gv.at/themen/gesundheit/corona-virus/gemeindedaten

+++ Service: Wir haben alle Gemeindeseiten auf dieser Seite verlinkt (Einfach auf den Namen der Gemeinde klicken). Die mit einem❗️ gekennzeichneten Gemeinden benutzen bereits die App "Gem2Go". Bitte beachten Sie die Informationen die Ihnen Ihre Gemeindevertreter laufend zur Verfügung stellen.+++

Alle offiziellen Aufrufe der Bezirkshauptmannschaften bezüglich COVID-19.

Gäste eines Bad Hofgasteiner Cafés sollen Gesundheitszustand beobachten

Das sind Bestimmungen des Landes

  • Es gilt die Sperrstunde um 22.00 Uhr mit Gästeregistrierung.
  • Maximal 100 Personen dürfen bei Beerdigungen teilnehmen.
  • Es gelten die Veranstaltungsbeschränkungen laut Covid-19 Maßnahmenverordnung des Bundes
  • Privatpartys außerhalb des Wohnraums sind untersagt, was von der Exekutive umfangreich und rigoros kontrolliert wird.
  • Turnhallen werden für den außerschulischen Bereich geschlossen

Es wird empfohlen so viel im Homeoffice zu machen wie möglich. Außerdem sollten Kindergartenkinder über drei Jahren von den Eltern vor der Einrichtung übergeben werden, die Entscheidung darüber liegt aber bei der Einrichtung selbst.
Zusätzlich gilt in den roten Bezirken, also auch im Pongau ein komplettes Veranstaltungsverbot (Sport/Musik/Feuerwehrübungen etc.). 

Die neue Maßnahmenverordnung des Landes gilt ab Samstag, 24. Oktober, 00.00 Uhr bis voraussichtlich 15. November. Sie wurde bereits dem Bundesminister für Gesundheit, Soziales, Pflege und Konsumentenschutz zur Kenntnis gebracht. Ebenso allen Bürgermeistern und den Sozialpartnern.
Für die Schulen gibt es derzeit keine neuen Maßnahmen. Hier werden die Herbstferien abgewartet und dann weitere Vorgehensweisen abgesprochen.

Vier Salzburger Bezirke sehen Rot

Maßnahmen bei Rot

Halten Sie Abstand: mindestens einen Meter zu haushaltsfremden Personen und anderen Gruppen
Tragen Sie einen Mund–Nasen-Schutz:

  • in allen öffentlichen Verkehrsmitteln
  • beim Betreten von Lebensmitteleinzelhandel, Verkaufsstätten von Lebensmittelproduktionsbetrieben, Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln, Banken, Post und Postpartnerbetrieben.
  • bei Kundenkontakt, wenn der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann, keine andere geeignete Schutzvorrichtung zur räumlichen Trennung vorhanden ist und ein direkter, länger dauernder Kontakt besteht
  • beim Betreten von Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialbereichs, öffentlichen Apotheken, Pflegeheimen, Kranken- und Kuranstalten, Arztpraxen und Ordinationen von Gesundheitsdienstleistern
  • in allen öffentlichen Bereichen in geschlossenen Räumen (inklusive Gastronomie für Gäste außer am Essplatz)
  • im Freien, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • in der Gastronomie für Personal im Service
  • bei Kontakt mit Risikogruppen

Ausgenommen vom Mund-Nasen-Schutz sind: Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keinen Mund–Nasen-Schutz tragen können

Aufruf der Bezirkshauptmannschaft St. Johann

     

Lebenshilfe im Pongau von Covid-19-Fällen betroffen

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen