Pioniere des regionalen Tourismus'

Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Sepp Kendler.
2Bilder
  • Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Sepp Kendler.
  • Foto: TOURISMUSVERBAND GROSSARLTAL
  • hochgeladen von Julia Hettegger

Mit dem Radstädter Josef Kössler und dem Großarler Sepp Kendler wurden gleich zwei Pongauer von Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit dem Ehrenzeichen für Verdienste um den Salzburger Tourismus ausgezeichnet.

Rodelbahn Radstadt ermöglicht

Josef Kössler ist seit 30 Jahren Mitglied im Ausschuss des Tourismusverbandes Radstadt. Zehn Jahre davon war er als Vorstandsmitglied tätig. Weiters übte er über viele Jahre die Funktion des Obmannes des Privatvermieterverbandes Radstadt aus. Bei der Planung und Umsetzung des Projektes Rodelbahn Radstadt war Josef Kössler federführend beteiligt. So war er es, der zusammen mit den Bundesforsten die Begehung und Trassierung durchführte und auch bei den Verhandlungen mit den Grundeigentümern  war Josef Kössler beteiligt.  Zudem war Kössler erster Ansprechpartner für die Loipenagenden und zeigte auch dort enormen Einsatz.

Der Mann der Berge

In Großarl macht sich Sepp Kendler um den Tourismus verdient. "Sepp ist ein Mann der Berge. Seine Passion ist das Wandern, Bergsteigen, Klettern und Gleitschirmfliegen. Er schafft es auf einzigartige Weise, die Bergwelt rund um Großarl und Hüttschlag den Gästen des Großarltales zugänglich zu machen", sagt Thomas Wirnsperger, GF des TVB Großarltals. "Sepp Kendler war wesentlich am Aufbau des Tourismus in Großarl und Hüttschlag beteiligt." Bereits im jungen Alter von 24 Jahren übernahm er die Ortsstelle der Bergrettung Hüttschlag und leitete diese fünf Jahre lang. 1995 erfolgte unter seiner Federführung die Gründung der Ortsgruppe Großarl-Hüttschlag des Österreichischen Alpenvereins.

300 Outdoor-Akivitäten pro Jahr

Die Schaffung der Klettersteige durch die Hüttschlager Wand sowie die Errichtung der Kletterwand in der Auschule sind auf seine Initiative zurückzuführen. Die Aufnahme Hüttschlags in den Kreis der Österreichischen Bergsteigerdörfer war ihm ein großes Anliegen. 2013 gründete er den Verein "Berg-Gesund", der unter seiner Obmannschaft rund 300 Outdoor-Akivitäten pro Jahr anbietet, die von geprüfter Berg-, Ski- und Wanderführern unter dem Dach durchgeführt werden. "Dieses bergsportliche Angebot für Sommer und Winter ist in seiner Vielfalt und Qualität einzigartig in Österreich und beispielgebend für die bunte Angebotsvielfalt im Salzburger Tourismus", sagt Wirnsperger.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Sepp Kendler.
Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit Josef Kössler.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen