Radstadts Mittelschule räumt Award für innovativen Lehrer ab

Lehrer Philipp Stangl (vorne Mitte) mit seinen Schülern der 3c-Klasse, Direktorin Ingrid Bogensperger (re.), Gemeindevertreter Simon Kirchgasser (2.v.r.) und Preisverleiherin Verena Robinik (li.)
  • Lehrer Philipp Stangl (vorne Mitte) mit seinen Schülern der 3c-Klasse, Direktorin Ingrid Bogensperger (re.), Gemeindevertreter Simon Kirchgasser (2.v.r.) und Preisverleiherin Verena Robinik (li.)
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

RADSTADT (aho). Dass Mathematik-Unterricht ganz und gar nicht ermüdend sein muss, beweist die jüngste Auszeichnung für die Neue Musikmittelschule Radstadt. Dort entwickelte Lehrer Philipp Stangl mit seinen Lernvideos für Schüler ein multimediales Unterrichtskonzept, das jetzt mit dem "Starke Schulen Award" in der Kategorie "Starker Unterricht" belohnt wurde. Die Radstädter Schule erreichte damit österreichweit den 10. Platz und holte für Salzburg den 1. Platz.

Engagement ausgezeichnet

"Es freut uns sehr, dass wir einen besonders engagierten Lehrer auszeichnen dürfen", sagte Verena Robinik vom Veritas Verlag, die den Preis in Vertretung von Herrn Reitsamer übergab. "Ich bin stolz auf Kollegen und seine neuen Unterrichtsformen. Sein tolles Projekt wird damit entsprechend gewürdigt", lobte auch Direktorin Ingrid Bogensperger.

Mehr Zeit für den Unterricht

Stangls Ziel hinter den Lernvideos war es, mehr Zeit für den Unterricht zu gewinnen. "Die Schüler schauen sich zuhause die fünf Minuten langen Videos an und erledigen die entsprechenden Begleitaufgaben dazu. Dann treffen wir uns in der Schule zum Üben", erklärt Stangl das Konzept. Er selbst hat gern Online-Fortbildungen gemacht und sich selbst Gitarrespielen mit Lernvideos beigebracht. Die Idee zum Projekt in der Schule kam dem Pädagogen bei den EDU-Days an der Donau-Uni in Krems.

Verstehen wird leichter

Die multimediale Form des Unterrichts findet bei den Schülern großen Anklang. Vor allem das Verstehen würde mit den Begleitaufgaben erleichtert, wie die Schüler selbst bestätigen: "Beim Lernen für die Schularbeit ist es praktisch, dass wir uns die Videos immer wieder anschauen können. In der Schule bleibt dafür mehr Zeit zum Nachfragen", erzählt eine Schülerin. Auch die vertraute Stimme des eigenen Lehrers in den Videos spiele eine wichtige Rolle. Im digitalen Archiv auf Stangls Website sowie auf dem YouTube-Kanal "Mathematik rocks" können auch Videos aus früheren Schuljahren jederzeit wieder abgerufen werden, um elementare Kenntnisse aufzufrischen. "Das ist gerade beim aufbauenden Lehrstoff sehr wichtig", weiß Bogensperger.

Award überprüft Qualität

Der "Starke Schulen Award" zeichnet Österreichs stärkste Schulen aus und stellt die Qualität des Unterrichts auf den Prüfstand. Der Erfolg beruht auf der Eigeninitiative einzelner Personen. Der diesjährige Award holt deren Erfolgsgeheimnisse vor den Vorhang, um sie ganz Österreich zu präsentieren. Philipp Stangl ist übrigens der erste Salzburger Preisträger.

Beispielvideo: Binomische Formeln

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen