Tunnelsperre nach Fahrzeugbrand auf Tauernautobahn

Symbolbild: Franz Neumayr

Am Sonntag, 20.02.2011, kam es gegen 16:25 Uhr auf der A10 der Tauernautobahn in Fahrtrichtung Salzburg im Gemeindegebiet von Werfen zu einem Fahrzeugbrand. Ein 65-jähriger PKW-Lenker aus Grödig wurde durch einen anderen Autofahrer mittels Lichtzeichen auf eine Rauchentwicklung aus seinem Fahrzeug aufmerksam. Der Grödiger stellte seinen Wagen unmittelbar nach dem Brentenbergtunnel ab, da er bereits starke Rauchentwicklung aus dem Motrraum feststellen musste. Der Lenker und seine Gattin konnten gerade noch das Nötigste aus dem PKW in Sicherheit bringen, bevor das Auto Feuer fing und vollkommen ausbrannte. Als Brandursache wird ein Kurzschluss im Bereich des Motors vermutet. Die Freiwilligen Feuerwehren Pfarrwerfen (19 Mann, 3 Fahrzeuge) und Werfen (20 Mann, 4 Fahrzeuge) sowie zwei Mitarbeiter der Asfinag waren vor Ort. Ein Alkovortest verlief negativ. Von 16:25 bis 17:00 Uhr kam es zu einer Totalsperre des Tunnels. Um 17:53 Uhr war die Unfallstelle wieder frei passierbar.

Quelle: www.bmi.gv.at

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Patricia Enengl aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.